• Wie das Christendorf Mi'ilya sein Schicksal in die Hand nahm
    "Die Leute lieben Archäologie", sagt Rabei Khamisy. Er kämpft für den Erhalt einer Kreuzfahrerburg in seinem christlichen Heimatort Mi'ilya.
  • 20 Jahre St. Mechthild-Grundschule in Magdeburg
    Die St. Mechthild-Grundschule in Magdeburg besteht seit 20 Jahren. Ergänzend zum Norbertus-Gymnasium errichtete das Bistum die Schule auf Wunsch von Eltern. Jetzt wurde mit einem Fest daran erinnert.
  • Bauhaus-Architektur im Kirchbau
    Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus gegründet: Auch in katholischen Gotteshäusern hat die Kunst- und Architekturschule Spuren hinterlassen. Ortsbesuche in Leipzig und Berlin.
  • Digitaler Kirchenführer HelloKatharinen
    Da hat jeder was davon: Schüler erforschen im Religionskurs auf interessante Art eine Kirche. Und die Gemeinde bekommt von ihnen anschließend einen modernen digitalen Kirchenführer.
  • Podcast für Messdiener
    Der Begriff Schall weist aufs Gehör, bei Weihrauch geht es vermutlich um etwas Kirchliches. Ja, man kann zumindest erahnen, was hinter dem Namen „Schall und Weihrauch“ steckt: Podcasts rund um die Messdiener- und Jugendarbeit.
  • Ost- und Südthüringer Kolpingsfamilien
    Ihren traditionellen „Familientag“ begingen die Ost- und Südthüringer Kolpingsfamilien am 18. August in und um die St.-Bonifatius-Kirche in Erfurt-Hochheim.   Foto: Beno Wand  
  • Erinnerung im Berliner Hoppegarten
    Hier hörten ihn 1934 mehr als 50 000 Menschen als er die Nationalsozialisten kritisierte. Das war sein Todesurteil. Daher wird im Hoppegarten vielfältig an Erich Klausener erinnert – nun trägt auch ein Rennen seinen Namen.
  • Priesterkandidaten und andere Studenten leben in Erfurt zusammen
    Im Erfurter Regional-Priesterseminar wohnen Priesterkandidaten und Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen seit einem Jahr im Pius-Kolleg zusammen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen sind überwiegend gut.
  • Die verschwundenen Orte der Palästinenser
    Das palästinensische Dorf Maalul darf seit Jahrzehnten niemand betreten. Die ehemaligen Bewohner kämpfen über Generationen für ihre Rechte.
  • Vicky Kotte und Manja Prüfer sind ehrenamtlich in einer Palliativgruppe in Weimar tätig
    Christen im Bistum Erfurt werden für ihre Mitmenschen zum Engel. Im Vorfeld der Bistumswallfahrt werden einige vorgestellt. Heute: Vicky Kotte und Manja Prüfer, die ehrenamtlich in einer Palliativgruppe in Weimar tätig sind.