• Gebet in schwierigen Zeiten
    Manchmal ist es nicht leicht, die Schwierigkeiten der Welt und die ganz persönlichen Krisen zu ertragen. Beten löst diese Probleme vielleicht nicht. Aber im Gespräch mit Gott können wir viele Dinge klären. 
  • Projekt „Stark wie ein Baum“ in Brandenburg
    Im Projekt „Stark wie ein Baum“ kann man als Baumpate doppelt Gutes tun: Zum einen Familien mit schwerkranken Kindern unterstützen, zum anderen eine der größten Streuobstwiesen in Brandenburg wachsen lassen.
  • Bischof Feige besucht Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
    Bischof Gerhard Feige hat sich über die Arbeit im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle informiert. Der Bischof besuchte verschiedene Stationen und traf auch mit Auszubildenden zusammen.
  • Verantwortung in Zeiten von Corona
    Der Geschäftsführer der Raphael Gesellschaft ist sich sicher, dass der Mensch Verantwortung übernehmen muss: „Was hast du getan in Zeiten von Corona?“ Für die ihm Anvertrauten macht Benno Pickel vieles möglich.
  • Hoffnung in der 2. Corona-Welle
    Die nächsten Monate werden hart. Viele Menschen haben Angst – vor Krankheit, Einsamkeit, Jobverlust. Was tun, um Mut zu schöpfen? Vielleicht hilft es, wenn wir uns jetzt daran erinnern, was uns schon im Frühjahr geholfen hat. 
  • Der Berliner Hospizdienst Tauwerk ist mit Zuwendung und Begleitung für AIDS-Kranke in der letzten Lebensphase da.
    Der Berliner Hospizdienst Tauwerk ist mit Zuwendung und Begleitung für AIDS-Kranke in der letzten Lebensphase da. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie.
  • Donatus Weinert hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist seit fast 15 Jahren als Zauberer unterwegs
    Menschen unterhalten und zum Nachdenken bringen, das wollte Donatus Weinert schon als Jugendlicher. Vor fast 15 Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist als Zauberer und Liedermacher unterwegs.
  • Allerheiligen in Corona-Zeiten
    Wer in diesem Corona-Jahr einen lieben Menschen verloren hat, hat es doppelt schwer: weil er oder sie zurückbleibt – und weil man weniger gut gemeinsam trauern kann. Doch auch jetzt gibt es Wege, wie ein gemeinschaftliches Totengedenken an Allerheiligen gelingen kann.
  • Debatte um diskriminierende Krippenfiguren
    „Was soll das denn jetzt?“ So haben viele Menschen auf die Nachricht reagiert, dass eine Gemeinde eine schwarze Krippenfigur nicht mehr ausstellen will. Hinter der Sache steckt aber viel mehr – vor allem die Frage, wo Rassismus in unserer Gesellschaft verwurzelt ist, ohne dass wir es merken. 
  • BUGA 2021 in Erfurt
    Für den ökumenischen Kirchenpavillon auf der Bundesgartenschau (Buga) 2021 in Erfurt ist  Richtfest gefeiert worden. Foto: Thomas Kappe