Home

  • Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben
    Am vergangenen Freitag ist Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben. Papst Franziskus hat Queen Elizabeth II. in einem Telegramm sein Beileid ausgesprochen. Auch einige weitere Kirchenvertreter teilen ihre Erinnerungen an den Herzog von Edinburgh.
  • Konflikt in Nordirland
    Seit dem Karfreitags-Abkommen von Belfast vor gut 20 Jahren herrschte in Nordirland endlich Frieden. Doch in manchen Menschen lebte der Hass weiter. Durch den Brexit könnten die Verwerfungen zwischen Protestanten und Katholiken von damals nun erneut aufbrechen.
  • Theologe Hans Küng verstorben
    Hans Küng wollte vor allem Mahner sein. Insbesondere seine Kritik am Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit sorgte für großes Aufsehen. Nun ist der Theologe im Alter von 93 Jahren in Tübingen verstorben.
  • Erneut keine Menschenmassen am Petersplatz
    Wieder nur per Internet-Livestream oder im Fernsehen: Papst Franziskus hat in den vergangenen Tagen bereits das zweite Osterfest der Pandemie gefeiert. Mit gedrückter Stimmung und doch hoffnungsvollen Worten.
  • Zweite Karwoche in der Pandemie
    Zehntausende jubelnde Gläubige auf dem Petersplatz? Wegen der Pandemie undenkbar! Der Vatikan feiert Ostern das zweite Jahr in Folge im Krisenmodus - mit deutlich abgespecktem Programm. 
  • Anstoß 15/21
    Ich suchte ein Bücherregal. Es sollte nicht 0815 sein, farblich zu meinen anderen Möbeln passen und natürlich jede Menge Bücher tragen können. Dank ebay-Kleinanzeigen bin ich fündig geworden.
  • Die Lesungen zum 18. April
    Die Lesungen des dritten Sonntags in der Osterzeit 
  • Anstoß 14/21
    Da saß noch spät ein Mann in der Kirche, der mich beim Hinausgehen ansprach. „Hallo Lissy.“ Mit Mütze und Maske erkennste ja nicht gleich jeden. Es war Basir. Er sprach akzentfreies Deutsch.
  • Anfrage
    „Herr, schaue nicht auf meine Sünden, sondern auf den Glauben deiner Kirche!“ Dieses Gebet folgt in jeder Messfeier nach dem „Vaterunser.“ Wer oder was ist mit „deiner Kirche“ gemeint? Ist das Glaubenszeugnis der Kirche nicht noch viel fragwürdiger? Ludger Petersmann, Eschweiler
  • Die Lesungen zum 11. April
    Die Lesungen des zweiten Sonntags in der Osterzeit 
  • Migrantinnen auf dem Weg in den Beruf
    Migrantinnen müssen vielfache Hürden auf dem Weg in die Berufsarbeit überwinden. Hilfe dabei bietet die Fach- und Servicestelle für Arbeitsmarkt-Integration beim Caritasverband. Jetzt fand ein Fachtag statt.
  • Künstlerin Sylvia Vandermeer legt Debütroman vor
    Kirchenzeitungslesern ist Sylvia Vandermeer bisher durch ihre Gemälde bekannt, in denen sie religiöse Motive mit Alltagssituationen verknüpft. Mit ihrem Debütroman Janusblut hat sie auch als Schriftstellerin Erfolg.
  • Freiwilligenzentrum der Caritas in Saalfeld
    Das Freiwilligenzentrum der Caritas in Saalfeld bündelt das ehrenamtliche Engagement in der Region und vermittelt Interessierten vielfältige Möglichkeiten, anderen Menschen zu helfen. Einladung zur Herzenssprechstunde für einsame Menschen zu Corona-Zeiten.    Fotos: Caritas Thüringen
  • Teil 6 unserer Fastenserie zu Tugenden
    Mit welchen Leitlinien kommen wir weiter gut durch die Corona-Krise? Welche Maßstäbe geben uns Orientierung für ein glückliches Leben? Eine Richtschnur können die christlichen Tugenden liefern. Die sechste ist die Liebe.
  • Jahrhunderte alte Choräle musikalisch neu arrangiert
    Für die Kar- und Ostertage hat der ConTakt Förderverein für christliche Popularmusik Jahrhunderte alte Choräle musikalisch neu arrangiert und eingespielt. Die „CoverChorale“ sind inklusive Partituren im Internet abrufbar.
  • Wettbewerb des Elisabeth-Gymnasiums Halle
    Wettbewerb ausgelobt: Ein Kunstwerk soll im Elisabeth-Gymnasium Halle an die Namensgeberin der Schule erinnern. Abgabefrist ist der 30. Juni.
  • Fastenzeit und die Kar- und Ostertage bewusst begehen
    Wer kann, sollte die Fastenzeit und die Kar- und Ostertage auch in der Pandemie bewusst begehen. Dazu möchte der Fachbereich Pastoral ermutigen. 
  • Buch zum konfessionellen Bildungswesen in der DDR
    Anders als viele vermuten, war auch die Bildungslandschaft in der DDR kein monolithisches Gebilde. Ein in Leipzig erschienenes Buch beleuchtet das.
  • Neue CD des Vereins ConTakt
    Der Verein ConTakt aus dem Bistum Magdeburg hat unter dem Titel „Deinetwegen“ eine neue CD in der Reihe SONGS produziert. Einmal im Jahr erscheinen die gedruckten SONGS-Hefte, die zu DDR-Zeiten „Liedheft zum Dreifaltigkeitssonntag“ hießen.
  • Online-Filmpremiere
    Ein Tipp vom Görlitzer Bistumsredakteur Raphael Schmidt: „‚Der letzte Gipfel‘ ist ein Film, der vielen Menschen gerade in dieser besonderen Zeit Freude, viel Mut und echten Trost geben kann“,