Home

  • Errichtung der Aufarbeitungskommission stockt
    In Erfurt, Magdeburg und anderen deutschen Bistümern hat die Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs begonnen.
  • Strafverfolger ermitteln gegen Kardinal Woelki
    Die Staatsanwaltschaft Köln hat ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen Kardinal Woelki gestartet - es ist nun das zweite. Im Zentrum steht die Frage: Wusste der Erzbischof von Missbrauchshinweisen gegen zwei Priester?
  • Berliner Diözesanrat hofft auf Synodalrat, der 2023 Arbeit aufnimmt
    2023 soll mit dem Synodalrat ein neues bistumsweites Entscheidungsgremium seine Arbeit aufnehmen.
  • Bilanz des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe
    Erstmals trafen in Rom die deutschen Bischöfe und Kurienkardinäle persönlich aufeinander, um über den Synodalen Weg zu diskutieren. Deutlich wurde: Der Vatikan lehnt die meisten Reformideen ab. Der Synodale Weg darf aber dennoch weitergehen.
  • Papst setzt Führung von Caritas internationalis ab
    Für Entscheidungen "aus heiterem Himmel" ist Franziskus bekannt. Nun entließ er ohne Vorwarnung die Leitung von Caritas Internationalis. Zuvor hatte es eine interne Prüfung des Hilfswerks gegeben.
  • Anstoß 49/22
    In einem Buchladen traf ich eine alte Dame. Ach, sagt sie, mir fällt zwar Ihr Name nicht ein, aber schreiben Sie nicht immer die schönen Artikel in der Zeitung?
  • Lesungen zum 11. Dezember
    3. Adventssonntag
  • Esther Göbel sprach über den Synodalen Weg
    Esther Göbel sprach am ersten Adventssonntag mit Katholiken ihrer eigenen Pfarrei über den Synodalen Weg. Die Greifswalder Pastoralreferentin nutzte dabei ihr Talent, komplizierte Sachverhalte mit Skizzen auf den Punkt zu bringen.
  • Heilige in der Adventszeit
    In den vier Wochen vor Weihnachten gedenken Christen ihrer Heiligen ganz besonders. Natürlich steht Nikolaus im Vordergrund. Doch auch zur heiligen Barbara gibt es umfangreiches Brauchtum.
  • 30 Jahre katholischer Katechismus
    Vor genau 30 Jahren ist er erschienen: der Katechismus der Katholischen Kirche. Sein Anspruch: festzuhalten, was katholisch ist; nicht Meinung einzelner Theologen, sondern verbindliche Lehre weltweit. Ob das gelingen kann, ist heute offener denn je.
  • Blick nach Osten
    Im polnischen Poznań (Posen) wollen Obdachlose mit einer eigenen Schauspielgruppe Vorbehalte in der Gesellschaft abbauen. Für manche ist das Engagement auch ein Weg fort von der Straße.
  • Öffentliche Gemeindeveranstaltung eines Missbrauchsopfers
    Jahrzehnte nachdem ein ehemaliger Diakon seiner Pfarrei ihn sexuell missbraucht hatte, fasste ein Riesaer Katholik den Mut, in einer öffentlichen Gemeindeveranstaltung darüber zu informieren. Dem heute über 70-Jährigen liegt es am Herzen, dass seine Kirche aus dem dunklen Teil ihrer Geschichte lernt.
  • Spendenaktion zugunsten von Kindern in Syrien
    Die Franziskanische Gemeinschaft „Vivere“ startet mit den Franziskanern auf dem Hülfensberg eine Spendenaktion zugunsten von Kindern in Syrien. Wer helfen kann, ist eingeladen, sich zu beteiligen.
  • Beerdigungskultur in Benin
    In Benin praktizieren viele Menschen neben dem Christentum weiterhin Voodoo. Bei Beerdigungen lässt sich beobachten, wie Rituale aus beiden Religionen sich vermischen: Gottesdienst und Totenwache, Geister, Hammel und Bier.
  • Ein Jahr nach dem Weggang der Elisabeth-Schwestern aus Halle
    Ein Jahr nach dem Weggang der Elisabeth-Schwestern aus Halle bleibt das St. Elisabeth und St. Barbara-Krankenhaus auch weiterhin auf ihren Spuren. Der Klosterbau soll im Besitz des Krankenhauses bleiben.
  • Ein Ort für Begegnung, zum Entdecken, Erforschen und Spielen
    Ein Ort für Begegnung, zum Entdecken, Erforschen und nicht zuletzt Spielen ist „Anoha“, die große Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin. Als Vorlage für die Gestaltung dient die biblische Geschichte um die Arche Noah.
  • Potsdamer Katholiken vertreiben Upcycling-Projekt
    Ein halbes Jahr lang zeigten Plakate mit Zeichnungen Passanten und Touristen, was Potsdamer Katholiken und Nicht-Katholiken mit der Kirche verbinden. Nun steht den Plakaten eine Zukunft als Handtaschen bevor.
  • Bewahrung der Schöpfung hilft auch beim Sparen angesichts der Energiekrise
    Auf Gemeinden und kirchliche Einrichtungen kommen hohe Energiekosten zu. Zugleich sollen sie einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten. Hinweise dazu gibt Thomas Göbel, Umweltbeauftragter des Bistums Erfurt.
  • Neue Beratungsstelle für Frauen in Schwangerschaftskonflikten
    Vor Kurzem hat Britta Rogalla in Berlin eine Beratungsstelle für Frauen in Schwangerschaftskonflikten und für Familien eröffnet. Unter der Marke „FamFit“ ist das christliche Menschenbild die Grundlage ihrer Arbeit.
  • Ausstellung in Chemnitz würdigt Künstler Michael Morgner
    Die Kunstsammlungen Chemnitz würdigen Michael Morgner zum 80. Geburtstag mit der ersten großen Werkschau. Der Künstler hat auch biblische Motive verarbeitet und Kirchen gestaltet.