23.11.2012

Tag des Herrn-Beilage

Mit neuem Blick

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Der Versuch, sich in die Lage eines anderen Menschen hineinzuversetzen und die Welt gewissermaßen mit seinen Augen zu betrachten, kann einiges in Bewegung setzen. Er kann Verständnis für den anderen wecken, er kann aber auch den eigenen Blick verändern. Vertrautes erscheint aus der fremden Sicht plötzlich nicht mehr unabänderlich. Aus der Frage „Warum eigentlich machen wir dieses oder jenes seit Jahren in dieser Weise?“, eröffnen sich Möglichkeiten, Neues auszuprobieren.
Auch für unser Leben als Christen kann ein Perspektivwechsel erfrischend sein. Die Beiträge dieses Journals beleuchten kirchliches Leben aus ungewohnten Blickwinkeln: Wie nehmen uns Christen wahr, die ihren Glauben in einer anderen Kultur kennengelernt haben? Wie wirken wir auf Mitmenschen, die selbst keiner Kirche angehören? Oder: Wie wäre es, den eigenen Stammplatz im Sonntagsgottesdienst einmal zu verlassen und das Geschehen – zum Beispiel – von der Orgelempore aus mitzuerleben?  Vielleicht regt sie der eine oder andere Artikel an, darüber nachzudenken, was in Ihrem Leben wesentlich ist und was eher den lieb gewonnenen, aber letztlich verzichtbaren Gewohnheiten zuzurechnen ist. Wir wünschen Ihnen eine anregende und unterhaltsame Lektüre!

Dorothee Wanzek