13.09.2018

Ökumenischer Tag der Schöpfung auf dem Kerbschen Berg

Gerechtigkeit und das Eintreten für die Schöpfung

Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) hatten für den 4. September zu einem ökumenischen Tag der Schöpfung auf dem Kerbschen Berg eingeladen.


Vorbereitet durch das Team um Magdalena Wedekind wurden einzelne Stationen begangen, um die Vielfalt der Schöpfung und die Quellen des Lebens in den Blick zu nehmen. Mit der Enzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus und den Nachhaltigkeitszielen der UN könne die Welt verändert werden, denn Gerechtigkeit und das Eintreten für die Schöpfung gehören untrennbar zusammen, heißt es in einer Information der KFD. Die teilnehmenden Frauen und Männer aus mehr als 10 verschiedenen Gemeinden entschlossen sich, den Schöpfungstag jährlich am ersten Dienstag im September zu begehen. Damit folgen sie der Einladung des Papstes, die auch vom Katholikenrat des Bistums unterstützt wurde.

(Text: tdh; Foto: KFD)