• 1989 auf dem Kerbschen Berg
    Im Jahr 1989 begannen zwei junge Männer bei den Franziskanern auf dem Kerbschen Berg bei Dingelstädt ihr Noviziat. Der Ort lag damals ein wenig abseits, doch die Ereignisse der Friedlichen Revolution in der DDR drangen auch bis hierher und gaben dem Noviziat eine besondere Prägung.
  • Das Lucia-Fest in Schweden
    Ein Brauch, der fest verankert ist: Die Schweden gedenken am 13. Dezember der heiligen Lucia.
  • Ein Orden macht mit Braukunst von sich reden
    96 Trappisten-Mönche in Belgien produzieren jährlich 52,2 Millionen Liter Bier - verkaufen könnten sie noch mehr.
  • Unterwegs mit der Pop-up-Kirche
    Die Kirche in der Öffentlichkeit sichtbarer machen: Das will die Pop Up Church, die an ungewöhnlichen Orten für kurze Zeit auftaucht.
  • Bistum Berlin überstand als einzige Institution die deutsche Teilung ungeteilt
    Als sich am 9. November 1989 die Berliner Mauer öffnete, hatte das Bistum Berlin als einzige Institution die Teilung ungeteilt überstanden. Dennoch musste langsam zusammenwachsen, was immer zusammengehörte.
  • Erster Kinder-Starkmach-Tag im Bistum Magdeburg
    Kirchliche Schulungen, die den Schutz vor sexuellem Missbrauch verstärken sollen, sprachen bisher vor allem diejenigen an, die Verantwortung für Kinder tragen. Der Kinder-Starkmach-Tag wendet sich altersgerecht direkt an die Schutzbedürftigen – kürzlich erstmalig auch im Bistum Magdeburg.
  • Elisabethtag in der Edith-Stein-Schule Erfurt
    Ehrenamtliche der Caritas waren zum Elisabethtag in die Edith-Stein-Schule in Erfurt gekommen. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt: Wie begeistert man Menschen, die karitativen Dienste in den Gemeinden mitzutragen?
  • Was tun, wenn etwas nicht mehr stimmt im Leben?
    Was tun, wenn etwas nicht mehr stimmt im Leben? Weiter so – da musst du durch? Pfarrer Peter Paul Gregor aus Hoyerswerda ist mittels eines Bechstein-Flügels und der Musik auf einen neuen Weg abgebogen.
  • Fall eines katholischen Religionslehrers, der in der AfD ist
    Am Fall eines katholischen Religionslehrers, der für die AfD im Stadtrat von Auerbach sitzt, haben sich Diskussionen entzündet: Wie verträgt sich ein Engagement in dieser Partei mit einer verantwortlichen Aufgabe in der Kirche?
  • Ein Besuch auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Nazareth
    Ein fast vergessenes Kapitel der Geschichte: Norbert Schwake kümmert sich ehrenamtlich um den deutschen Soldatenfriedhof in Nazareth.