11.03.2021

Wettbewerb des Elisabeth-Gymnasiums Halle

Ein Gedenkort für Elisabeth

Wettbewerb ausgelobt: Ein Kunstwerk soll im Elisabeth-Gymnasium Halle an die Namensgeberin der Schule erinnern. Abgabefrist ist der 30. Juni.

Anlässlich der Elisabethwoche im Herbst 2021 wird ein Kunstwettbewerb zum Thema „Heilige Elisabeth“ ausgelobt. Träger sind das Elisabeth-Gymnasium Halle, die Katholische Akademie des Bistums, das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle und der Diözesan-Caritasverband. „Das Elisabeth-Gymnasium Halle wünscht sich ein Kunstobjekt als Gedenkort an die Heilige Elisabeth“, die die Namensgeberin der katholischen Schule im Süden der Saalesstadt ist, heißt es in einer Ausschreibung des Wettbewerbes auf der Internet-Seite www.elisabethwoche.de. Die Woche findet jährlich um den Elisabeth-Tag am 19. November statt.
Elisabeth (1207-31), Thüringer Landgräfin und Mutter dreier Kinder, hatte sich der religiösen Armutsbewegung ihrer Zeit angeschlossen. Nach dem Tod ihres Mannes Ludwig IV. von Thüringen entsagte sie immer mehr ihrem Besitz und adligen Leben, gründete in Marburg ein Hospital und widmete sich aufopferungsvoll der Krankenpflege und Armenfürsorge. Entkräftet starb sie 1231 in Marburg.
Zahlreiche Legenden schildern ihr tief religiöses Wirken. Bereits vier Jahre nach ihrem Tod sprach sie  Papst Gregor IX. heilig. Sie ist Patronin von Thüringen und Hessen, der Witwen und Waisen, Bettler, Kranken, unschuldig Verfolgten und Notleidenden, der Bäcker, Sozialarbeiter und Spitzenklöpplerinnen, des Deutschen Ordens, der Caritas-Vereinigungen, des Bistums Erfurt und zweite Patronin des Bistums Fulda.
Zu den Anforderungen an die einzureichenden Vorschläge heißt es in der Ausschreibung: Das gewünschte Kunstwerk soll „eine moderne, zeitgemäße Interpretation von Elisabeth sein, die ausdrückt, was Elisabeth der Schule, Schülern und Lehrern heute sagt und die dabei auch für sich selbst spricht“.
Abgabefrist ist der 30. Juni 2021. Die zehn besten Entwürfe sollen bei der Elisabethwoche im November im Elisabeth-Gymnasium ausgestellt und der Sieger-Entwurf ermittelt werden. Anschließend soll das Kunstwerk ausgeführt und bei der Elisabethwoche 2022 präsentiert werden. Die Kosten dafür dürfen 5000 Euro nicht überschreiten.
Teilnahmeberechtigt sind Künstler in Deutschland und im Ausland. Das Thema des Wettbewerbs lautet „Heilige Elisabeth“. Es sind Einzel- und Gruppenarbeiten (maximal drei Mitglieder) zugelassen. Das Thema kann in beliebiger Art und Weise/Techniken bearbeitet werden.
Die Bewerbung ist als pdf-Datei im Format A4 (Querformat), maximal fünf Seiten, einzureichen (Titel der Arbeit, Medium/Genre, Material, Größe/Anzahl/Raummaße, kurze Beschreibung der/des künstlerischen Arbeiten/Projektes … und: Bildmaterial, welches die Arbeit und Arbeitsweise veranschaulicht). (tdh)

Katholische Akademie des Bistums Magdeburg, An der Moritzkirche 6, 06108 Halle
E-Mail: info@katholische-akademie-magdeburg.de  
Ausführliche Infos auch zu den Teilnahmebedingungen: www.elisabethwoche.de/kunstwettbewerb/