08.10.2020

Jugendpastoraltag im Bistum Erfurt

„Sag’s dem Bischof!“

Junge Christen konnten jetzt zur Sprache bringen, was ihnen für die Entwicklung der Kirche im Bistum Erfurt wichtig ist. Anlass war der ersten Jugendpastoraltag in Heiligenstadt.

Jugendliche im Gespräch beim ersten Jugendpastoraltag des Bistums Erfurt im Marcel-Callo-Haus Heiligenstadt.    Foto: Robert Weidler

 

„Willkommen in der Traumfabrik“ hieß es am letzten September-Sonntag beim ersten Jugendpastoraltag des Bistums Erfurt. Über 30 Jugendliche aus weiten Teilen des Bistums waren der Einladung ins Jugend- und Erwachsenenbildungshaus „Marcel Callo“ in Heiligenstadt gefolgt. Die Teilnehmer zwischen zwölf und 20 Jahren standen damit stellvertretend für die über 300 jungen Menschen, die bereits im Vorfeld ihre brennenden Fragen und dringendsten Wünsche zur Kirchenentwicklung im Bistum formuliert hatten.

Fragen quer durch das Bistum gesammelt
Um diese Fragen und Wünsche zusammenzutragen, waren die Referenten des Bereichs Kinder und Jugend und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in den vergangenen Monaten quer durch das Bistum direkt in die Pfarreien und zu Jugendgruppen gefahren. Unter dem Titel „Sag’s dem Bischof!“ stellten sie den Jugendlichen in insgesamt 16 Workshops die Frage „Was brauchst du, damit du dich in der Kirche wohlfühlst?“ Die Ergebnisse dieser Umfrage bildeten die Grundlage für die Themenfindung und
-gewichtung zum Jugendpastoraltag.
In einem ersten Schritt wurden die drei meistgenannten Antworten zu den vier Aufträgen der Kirche – Martyria (Zeugnis), Leiturgia (Gottesdienst), Diakonia (Dienst am Menschen) und Koinonia (Gemeinschaft) – präsentiert. Diese wurden außerdem durch weitere konkrete Wünsche der Jugendlichen ergänzt. Nach einer Abstimmung in großer Runde kristallisierten sich insgesamt zwölf Schwerpunktthemen heraus, wobei sich zu fünf davon Kleingruppen für die vertiefte Diskussion fanden: Toleranz gegenüber anderen Religionen sowie Beziehungsmodellen, die Rolle der Frau, die musikalische Gestaltung der Liturgie, der Wunsch nach transparenten Personalentscheidungen und das Thema der Schulgottesdienste.
In angeregten Gesprächen nahmen die Teilnehmer diese Themen genauer unter die Lupe: Was erlebe ich in diesem Bereich? Wie finde ich das und was wünsche ich mir für die Zukunft? Dabei lag ein besonderes Augenmerk auf der konkreten Formulierung der Ziele: Wer kann was, wie und wann umsetzen?

Bistumsleitung und Jugend im Gespräch
„Nach der intensiven inhaltlichen Arbeit am Vormittag waren wir sehr gespannt auf den Austausch zwischen den Jugendlichen und der Bistumsleitung“, berichtet Judith Scholz, Jugendreferentin beim BDKJ. „Die Möglichkeit, eigene Wünsche und Vorstellung nicht nur zu benennen, sondern sie auch direkt an Bischof Ulrich Neymeyr und Anne Rademacher als Leiterin des Seelsorgeamtes zu richten, ist in dieser Form einmalig.“
Moderiert von Tobias Kube, Leiter des Bereichs Kinder und Jugend, und Sarah Sophie Pohl, Diözesanvorsitzende des BDKJ, wurden am Nachmittag die Wünsche und Forderungen aus den Kleingruppen Bischof Neymeyr vorgetragen. Dieser hatte bereits auch außerhalb des gesteckten Programmrahmens Gespräche mit den Teilnehmern angestoßen. Nun äußerte er sich spontan zu teils sehr schwierigen Themen und fand dabei die richtige Balance zwischen persönlicher Meinung, seiner Verantwortung als Bischof von Erfurt und als Mitglied des weltweiten Bischofskollegiums. Natürlich gab es auch Platz für kritische Nachfragen, doch vor allem sollte den Wünschen der Jugendlichen ausreichend Platz eingeräumt werden, damit alle wichtigen Themen zur Diskussion kommen konnten.
„Wir haben den Tag als sehr bereichernd für den gesamten Prozess empfunden“, resümiert Julian Hanstein, Bildungsreferent im Bereich Kinder und Jugend. „Die Reise soll und wird auf jeden Fall weitergehen. Wir werden uns in Zukunft weiter digital und persönlich austauschen, Gesprächsräume öffnen und Veränderungen anstoßen.“
Veranstaltet wurde der Jugendpastoraltag vom Bereich Kinder und Jugend im Seelsorgeamt des Bistums Erfurt in Kooperation mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend Thüringen (BDKJ). Die Veranstaltung ist eingebunden in den Prozess der Kirchenentwicklung im Bistum Erfurt.

Berichte und Informationen zum Jugendpastoraltag und dem Prozess der Kirchenentwicklung unter www.jugend-im-bistum-erfurt.de

Von Nadine Kelber