• Die Lesungen zum 10. Januar
    Die Lesungen zur Taufe des Herrn 
  • Weihnachten
    Der Stall von Betlehem wird in vielen Liedern besungen und in vielen Kirchen und Häusern aufgestellt. Aber ist das historisch auch richtig?
  • Abt spricht über Glaubwürdigkeit der Kirche
    In seinem Buch "Was sucht ihr?" beschäftigt sich der Benediktiner Johannes Eckert mit den Fragen Jesu im Johannes-Evangelium. Im Interview spricht er darüber, warum in der Kirche das Fragen wichtig ist, Geistliche nicht immer Antworten haben müssen und wie die Kirche Glaubwürdigkeit zurückgewinnen könnte.
  • Die Lesungen zum 3. Januar
    Die Lesungen zum 2. Sonntag nach Weihnachten 
  • Die Lesungen zum 27. Dezember
    Die Lesungen zum Fest der Heiligen Familie 
  • Die Lesungen zum 24. Dezember
    Die Lesungen der Heiligen Nacht 
  • Anstoß 51/20
    Hättest du doch auf meine Gebote geachtet! (Jesaja 48,18) Das hätte auch unsere Kanzlerin sagen können, geht mir durch den Kopf, als ich die Worte der Lesung höre. Hättet ihr euch doch an die Hygiene- und Abstandsregeln gehalten.
  • Tomas Halik über Weihnachten
    Weihnachten sagt viel über die Beziehung des Menschen zu Gott aus, findet der Religionsphilospoh Tomas Halik. Für viele Menschen sei die Idee eines Gottes heute unangenehm - weil sie gern selbst wie er wären. Halik hingegen sagt: "Es muss etwas unfassbar Großes sein, ein Mensch zu sein, wenn selbst Gott Mensch sein will." 
  • Die Heiligen Drei Könige in der Bibel
    Am Dreikönigstag feiern wir noch mal Weihnachten. Denn dann kommt die ganze Welt an die Krippe und bringt Geschenke. Die Tradition hat das Fest reich ausgeschmückt. Aber was steht in der Bibel? Und was bedeutet das alles?
  • Weihnachten auf den Kern reduziert
    Nur Josef, Maria und Jesus – das ist in diesem Jahr unser Weihnachtsbild. Drei Menschen, engumschlungen. Die Heilige Nacht, die Geburt des göttlichen Kindes, auf den Kern reduziert. Kleinstfamilie statt Großereignis.