• Anstoß 4/20
    13 Frauen – eine von ihnen hat den sprichwörtlichen Hut auf. Während ich das hier so hinschreibe, fällt mir die Analogie auf. 13 Männer, und einer von ihnen hat den Hut auf. Klingt nach Jesus und den zwölf Aposteln.
  • Anfrage
    Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Oblaten? Was machen sie und woher stammt diese ungewöhnliche Bezeichnung? P. M. aus Chemnitz
  • Auf dem Weg zu einem Beruf in der Kirche
    Jesus ruft – und Petrus und die anderen kommen. So erzählt es das Evangelium. Wie denken drei Menschen, die heute auf dem Weg sind zu einem Beruf der Kirche, über diese Textstelle? Ein Gespräch.
  • Hauskapellen im Erzbistum
    Sie sind klein, schmuck, mittendrin: Hauskapellen im Erzbistum. Es gibt sie in Krankenhäusern, Gefängnissen, Schulen – für ein Stoßgebet vor der Mathe-Klausur oder ein Gebet abseits der Arbeit.
  • Ökumene-Bischof Feige dämpft Erwartungen
    Das Votum „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ (2019) hält die wechselseitige Teilnahme an Abendmahl/ Eucharistie für theologisch begründet. Ökumene-Bischof Feige dämpft Erwartungen im Blick auf den Ökumenischen Kirchentag.
  • Anfrage
    Zu der Anfrage über unseren Weihnachtstermin am 25. Dezember (Nr. 51-52/2019) erreichten uns mehrere Nachfragen zum Weihnachtstermin in den orthodoxen Kirchen. Und über den Zusammenhang mit dem Dreikönigsfest. 
  • Crostwitzer Sebastiansbruderschaft feiert 600-jähriges Bestehen
    Die Crostwitzer Sebastiansbruderschaft feiert an diesem Wochenende ihr 600-jähriges Bestehen. Sie wurde im 15. Jahrhundert gegründet, um den Betroffenen der damaligen Pestepidemie durch Gebet und Taten christlicher Nächstenliebe beizustehen.
  • Anstoß 3/20
    Eigentlich ist alles top. So beginnt die 40-Jährige unser Gespräch. Der neue Job ist ihr Ding, sogar mit mehr Geld. Die Wohnung ist fast fertig renoviert. Außerdem gibt es eine neue Beziehung, mit der sie nicht gerechnet hatte. Äußerlich läuft alles super.
  • Rolle des Eichsfelds in der DDR
    Glich das Eichsfeld in der DDR Asterix‘ gallischem Dorf, das sich standhaft gegen fremdherrschaftlichen Zugriff wehrte? Oder haben sich die Katholiken mit der SED-Diktatur arrangiert? Christian Stöber, der Leiter des Grenzmuseums Schifflersgrund, hat dazu geforscht und ein Buch veröffentlicht.
  • Gebetsschule
    Egal ob sitzen, stehen oder knien, ob mit gefalteten Händen oder mit geöffneten Armen: Jede Gebetshaltung hat eine tiefe Bedeutung. Und viele Gebetsgebärden ähneln sich in den verschiedenen Kulturen und Religionen.