• Anstoss 46/2018
    Papst Franziskus hat es wieder in die Medien geschafft: „Ich frage euch – so der Papst – ist es gerecht, jemanden umzubringen, um ein Problem zu lösen? Das kann man nicht machen, es ist nicht gerecht, einen Menschen umzubringen, auch wenn er klein ist, es ist, wie einen Auftragsmörder zu mieten, um ein Problem zu lösen.“
  • Anfrage
    Kürzlich wurde in der Abendmesse zur Gabenbereitung das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ gesungen. Ist es inzwischen egal, wann welches Lied gesungen wird? M. D., per E-Mail
  • Bilder vom Ende Welt in der Bibel
    Es sind Bilder vom Ende der Welt, die heute und an den kommenden Sonntagen verkündet werden. Das Ende von allem, das wir kennen, und der Beginn von etwas ganz Neuem. Was sagt die Physik dazu? Und was sagt die Theologie?
  • Auftaktveranstaltung der "pastorale!" in Halle
    Zum Erfahrungsaustausch über zukunftsweisende Projekte der Kirche lädt die „pastorale!“ im Herbst 2019 nach Magdeburg ein. Die erste von drei regionalen Auftaktveranstaltungen hat am 10. November in Halle das Gespräch über „Kirche als schöpferische Minderheit“ angeregt.
  • Wechselburger Wallfahrtskirche ist eine „Basilica minor“
    Am päpstlichen Wappen über dem Benno-Portal und an der Hinweistafel im Kircheninneren können Wechselburg-Besucher es fortan erkennen: Die Wallfahrtskirche ist seit 12. November eine „Basilica minor“.
  • Anfrage
    Bei der Kommunionspendung wird die Hostie als „der Leib Christi“, gereicht. Viele verstehen das als den wirklichen Leib. Besonders Kindern ist dies nicht zu vermitteln. Warum sagt man nicht „Brot des Lebens“? A. R., Würselen
  • Anstoss 45/2018
    Kannst du lesen und schreiben? Hast du ein Handwerk gelernt? Kannst du ...? Nein, ich kann nichts. Immer die gleiche Antwort.
  • Neue Pfarrei im Dresdner Norden
    Aus den bisherigen Dresdner Pfarreien St. Franziskus Xaverius, St. Josef und St. Hubertus wird am Martinstag die neue Pfarrei St. Martin. Auf dem Weg zur Pfarreigründung wurden im Dresdner Norden die Kontakte zwischen Gemeinden und anderen kirchlichen Orten gestärkt und belebt.
  • Modernes Fundraising in Kirchengemeinden
    Die arme Witwe im Evangelium wirft nur zwei Münzen in den Opferstock. Doch die Gabe bedeutet ihr viel. Kleine Summen sind auch beim kirchlichen Fundraising bedeutsam, der modernen Beschaffung von Spendenmitteln.
  • Anfrage
    In der Messe beten wir: „Aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.“ Was ist mit diesem Wort genau gemeint? eine Leserin aus dem Bistum Mainz