06.01.2022

Erfurter Seminar „Blumenschmuck im Kirchenraum“

Die Frage stellt sich jede Woche

„Blumenschmuck im Kirchenraum“ ist ein Angebot des Bildungshauses St. Ursula in Erfurt. Referentin Ruth Bredenbeck, die Leiterin der Gartenakademie-Thüringen, lädt dazu ein.

Seminare zum Blumenschmuck im Kirchenjahr gehören zum Programm des Erfurter Bildungshauses. Dabei kommen auch biblische Figuren als Vermittlungshilfe zum Einsatz.    Fotos: Ruth Bredenbeck

 

„Jede Woche neu stellt sich für die Blumenschmücker in den Gemeinden die Frage nach einer passenden Blumenauswahl und Gestaltung“, betont Ruth Bredenbeck, die im Bildungshaus St. Ursula in Erfurt Seminare zum Thema anbietet. Eingeladen sind auch Interessenten aus anderen Bistümern. Konkret geht es um die Fragen: Wie lassen sich die Inhalte des Kirchenjahres symbolisch umsetzen? Was ist beim Gestalten von Gestecken und Sträußen zu beachten? Wie ist der Altarraum als liturgischer Ort zu berücksichtigen?
Ruth Bredenbeck: „Diesen Fragen gehen wir anhand von vielen anschaulichen Beispielen nach und fertigen in einem Praxisteil selbst Blumenschmuck an.“ Aus ihrem Fundus an Beispielen erklärt Ruth Bredenbeck Beispiele der Gestaltung und weist auf mögliche Fehler hin. Die Teilnehmenden bringen zudem ihre Erfahrungen mit ein. Dabei zeigte sich, dass die Probleme vielfältig sind. Was tun beispielsweise, wenn Gemeindmitglieder erwarten, dass gerade ihre Blumen berücksichtigt werden. „Da bietet das Seminar auch ein Stück weit Selbstbewusstsein und Rückenstärkung“, beton Ruth Bredenbeck. Das nächste Seminar „Blumenschmuck im Kirchenjahr“ findet vom 18. bis 20. März im Bildungshaus St. Ursula statt.

Ein Beispiel für gelungenen Blumenschmuck.

Ruth Bredenbeck war Expertin des TAG DES HERRN-Wettbewerbs zum Erntedankfest 2021. In Erfurt leitet sie die Gartenakademie-Thüringen. Diese bietet für alle Gartenfreunde und Pflanzenliebhaber Seminare, kreative Workshops und kulinarische Kurse an. Die Themen der Seminare sind vielfältig: Praxisnahe und informative Gartenseminare zu Gestaltungsfragen, Pflanzenschutz, Pflanzenauswahl und -pflege, Gehölzschnitt und vieles mehr. Angeboten werden auch kreative florale Workshops in der Blumenwerkstatt und kulinarisch-genussvolle Kurse der Gartenküche. In kleinen Gruppen, mit maximal 16 Teilnehmern, kann auf individuelle Fragen und Bedürfnisse eingegangen werden. Außerdem werden Exkursionen zu sehenswerten Privatgärten und gartenbaulich interessanten Orten in der Blumenstadt Erfurt unternommen. Die Gartenakademie-Thüringen und ihre Referenten sehen sich der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. In den Seminaren und Workshops ist es daher erklärtes Ziel, die Teilnehmer für ein nachhaltiges Gärtnern zu motivieren, zu sensibilisieren und dafür das erforderliche Wissen zu vermitteln. Im Besonderen ist dies: Bodenpflege und schonende Bodenbearbeitung, die Vermeidung von Bodenversiegelung sowie die Anregung für eine Kreislaufwirtschaft durch Kompostieren, Mulchen, Gründüngung oder ähnlichem.
Ein weiteres Anliegen ist der integrierte Pflanzenschutz, der sich an den Richtlinien des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Haus- und Kleingartenbereich ausrichtet. Und es geht um die Anregung zur Ressourcenschonung, beispielsweise den Umgang mit Regenwasser oder der Verzicht auf Torf. Thematisch aufgegriffen werden Themen des Klimaschutzes, die Verwendung von resistenten Sorten bei Obst, Gemüse- und Zierpflanzen sowie die Schaffung von Lebensräumen für Insekten und Wildtiere. Auch Tipps zu Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern zur Selbstversorgung und eine nachhaltige und zukunftsorientierte Gartenplanung gehören zu den angeboten Beratungen dazu.

Anmeldung (auch aus anderen Bistümern): Bildungshaus Sankt Ursula, Trommsdorffstraße 29 in 99084 Erfurt, Telefon 03 61 / 60 11 40, via E-Mail unter rezeption@bildungshaus-st-ursula.de
www.gartenakademie-thueringen.de

Von Holger Jakobi