08.07.2021

Andrzej Siemieniewski wird Oberhirte von Liegnitz

Neuer Bischof ist alter Bekannter

Der Breslauer Dompropst und Weihbischof Andrzej Siemieniewski wird neuer Bischof von Liegnitz. Die Nachricht löst im Bistum Görlitz Freude aus.

Weihbischof Siemieniewski 2018 auf der Brücke „Papst Johannes Paul II.“ in Görlitz zwischen Bischof Ipolt und Dompropst Hoffmann.    Foto: Raphael Schmidt

 

„Es ist für mich und unser Bistum eine große Freude, dass wir in Ihnen nun einen Ordinarius als Nachbarn bekommen, der uns bereits durch verschiedene Kontakte vertraut ist. Insbesondere durch die Kontakte der beiden Domkapitel von Breslau (Wrocław) und Görlitz kennen Sie unsere Diözese bereits ein wenig“, schrieb Bischof Wolfgang Ipolt an den am 28. Juni ernannten neuen Bischof der Diözese Liegnitz (Legnica), Dompropst und Weihbischof Andrzej Siemieniewski. Bischof Ipolt hofft, „dass wir auch in Zukunft die gute Nachbarschaft pflegen und in dieser schwierigen Zeit für die Kirche einander beistehen und miteinander Wege der neuen Evangelisierung beschreiten. Ich freue mich besonders auf die gemeinsame Fronleichnamsfeier im kommenden Jahr in Zgorzelec und Görlitz, zu der ich Sie schon heute herzlich einlade.“
Als Bischof von Liegnitz noch näher
Generalvikar Alfred Hoffmann denkt in seiner Gratulation als Dompropst „dankbar zurück an die gegenseitigen Besuche unserer beiden Domkapitel 2016 in Breslau und 2018 in Görlitz. Wegen der Pandemie war ein weiteres geplantes Treffen leider noch nicht möglich gewesen. Bisher sind Sie Dompropst von Breslau und kommen uns als Bischof von Liegnitz noch näher“, ist Dompropst Hoffmann überzeugt.
 
(tdh)