Anstoss
  • Anstoss 17/2012
    Kürzlich erlebte ich Folgendes: Bei einer Veranstaltung einer Pfarrei, bei der eher ältere Menschen anwesend waren, benutzte die Rednerin viele englische Ausdrücke, einige Fremdwörter und viele Abkürzungen.
  • Anstoss 16/2012
    Wer bei wichtigen Dingen von Müdigkeit übermannt wird, befindet sich in guter Gesellschaft. Denn auch die Bibel berichtet von verschlafenen Typen.
  • Anstoss 15/2012
    „Lust auf Leben, heute spür ich dich, heut lass ich mich ganz in deine ausgestreckten Arme fallen.“ So beginnt ein Lied von Kathi Stimmer-Salzeder, das mich seit einigen Tagen begleitet.
  • Anstoss 14/2012
    Die Auferstehung Christi ist ein Geheimnis des christlichen Glaubens.
  • Anstoss 13/2012
    Damit ich weiß, wie schwer Vergebung ist, brauche ich nicht erst ein Buch zu lesen. Ich spüre es jedes Mal, wenn ich wieder erfolglos versucht habe, einem anderen Menschen von Herzen zu vergeben.
  • Anstoss 12/2012
    Bei einem Praktikum passiert es nahezu jeden Tag, dass man gefragt wird: Wer bist du?
  • Anstoss 11/2012
    Viele junge Männer, die in der DDR Theologie studieren wollten, kamen nicht drum herum, im Magdeburger Norbertuswerk Latein, Griechisch, Deutsch, Mathe und andere schöne Abiturfächer zu pauken.
  • Anstoss 10/2012
    Kürzlich hat eine Gemeinde „echt Schwein gehabt“. Nein, es drohte nichts Schlimmes, ganz im Gegenteil. Sie hat ein Schlachtschwein geschenkt bekommen.
  • Anstoss 9/2012
    „Die Thomaner - Herz und Mund und Tat und Leben“ nennt sich der Film über den Leipziger Thomanerchor, der momentan in den Kinos zu sehen ist.
  • Anstoss 8/2012
    Von meinem Bürofenster aus kann man über den Bahndamm hinweg den Sonnenaufgang sehen.

Seiten