Anstoss
  • Anstoß 42/2014
    Jesus gibt heute selbst Anstoß. „Geh schnell auf die Straßen und Gassen der Stadt …“ (Lk 14,21c). So ein Anstoß trifft unweigerlich auf meinen inneren Schweinehund. Er und ich kennen uns wirklich gut.
  • Anstoß 41/2014
    Wenn es um ihren Verdienst geht, sind sich die meisten Menschen darüber einig, dass sie weniger bekommen als sie verdienen. Das Gefühl wird noch verstärkt, wenn wir uns mit anderen vergleichen und darüber nachdenken, wie viel mehr sie haben als wir. Wie sieht ein gerechter Lohn aus? Matthäus überliefert uns in seinem Evangelium ein Gleichnis, mit dem Jesus auf diese Frage antwortet: Mt 20,1-16.
  • Anstoß 40/2014
    Kürzlich wäre ich beinahe ausgeflippt: Ich hatte einer Bekannten geholfen, eine schriftliche Hausarbeit für die Uni zu korrigieren.
  • Anstoß 39/2014
    Ein hoffnungslos zerstrittenes Ehepaar kommt zur Eheberatung. „Egal, was passiert, es dauert nicht lange und wir streiten uns“ – sagen sie verzweifelt.
  • Anstoß 38/2014
    Ein leises Rumpeln weckte mich mitten in der Nacht. Nach etwas Rascheln und Knistern wieder ein leiser Schlag. War da jemand draußen am Wohnmobil? Wir standen auf einem einsamen Platz im Wald. Ein Tier, womöglich ein größeres, gar ein Bär? Wir waren immerhin in Kanada.
  • Anstoß 37/2014
    Das Kreuz ist anstößig, weil es ein Symbol des Leidens und Sterbens ist. Die Kirche feiert nun am 24. Sonntag im Jahreskreis das Fest Kreuzerhöhung. Das Gedenken an das Kreuz Jesu ist in unserer säkularen Umwelt durchaus missverständlich. Und trotzdem ist es für Christen ein Symbol der Hoffnung.
  • Anstoß 36/2014
    Es gibt Wünsche, die sind so vermessen, dass der Glaube an ihre Erfüllung wie ein Hirngespinst daherkommt. Oder wie ein schöner Traum, der sich zwar mit großer Wahrscheinlichkeit nicht erfüllen, dessen ungeachtet dennoch weiter geträumt wird.
  • Anstoß 35/2014
    Die gute Nachricht ist: es gibt sie noch, die Hoffnungsträger und Heldinnen des Alltags, die uns mitreißen und neu motivieren können. Gerade im Sport begegne ich dem Kampfgeist, mit dem plötzlich eine Abstiegssituation positiv gedreht wird.
  • Anstoß 34/2014
    Ich muss nach Görlitz und habe mich für die Bahn entschieden. Auf dem Weg genieße ich die Gelegenheit, in Ruhe die Zeitung zu lesen. Ab und zu springt mir eine Schlagzeile in die Augen und ich lese weiter.
  • Anstoß 33/2014
    Kürzlich bin ich über einen Artikel in einer anderen deutschen Kirchenzeitung gestolpert: Die Überschrift lautete: Kreativ im Osten, streng im Westen.

Seiten