Agb
  • Anstoß 17/20
    Es ist schon viele Jahre her, genau genommen 38, aber jetzt erinnere ich mich wieder daran. Es hängt mit dem Sonntagsevangelium zusammen, in dem vom Netzeauswerfen die Rede ist, nachdem die Jünger Jesu die ganze Nacht keinen einzigen Fisch gefangen hatten.
  • Jesus zeigt sich den Jüngern am See Tiberia. Foto: kna/Andrea Krogmann

    Die Lesungen zum 26. April
    Die Lesungen am 3. Sonntag nach Ostern 
  • Verschiedene Arten des Glaubens
    Wer zur Kirche geht, sagt meist von sich: „Ich bin ein gläubiger Mensch.“ Aber was heißt das? Gibt es eine Idealform von Glauben? Die Lesungen des Sonntags geben darauf ganz unterschiedliche Antworten.
  • Anstoß 16/20
    „Man müsste hinüber / Keine Chance. / Sechs Meter Asphalt. / Zwanzig Autos in einer Minute. / Fünf Laster, ein Schlepper, ein Pferdefuhrwerk. / Die Bärenraupe weiß nichts von Autos. / Sie weiß nicht, wie breit der Asphalt ist / Weiß nichts von Fußgängern, Radfahrern, Mopeds. Die Bärenraupe weiß nur, dass jenseits Grün wächst. Herrliches Grün, vermutlich fressbar. Sie hat Lust auf Grün. Man müsste hinüber. Keine Chance. Sechs Meter Asphalt. Sie geht los. Geht los auf Stummelfüßen.
  • Die Lesungen zum 19. April (Weißer Sonntag)
    Die Lesungen am Weißen Sonntag 
  • Lesungen zum 12. April (Ostersonntag)
    Die Lesungen am Ostersonntag
  • Anstoß 14/20
    Was haben Jesus Christus und Covid-19 gemeinsam? Auf diese provokante Frage hat mich ein Zeitungsartikel gebracht. Vor einigen Tagen titelte die „Welt“: „Das Ende der Welt, wie wir sie kennen.“
  • Lesungen zum 5. April (Palmsonntag)
    Die Lesungen des Sonntags
  • Anstoß 13/20
    Sonntagabend treffen sich in New Orleans die schwarzen Pfarrer. Um zu quatschen, Musik zu hören und dabei auch über „die Weißen“ her zu ziehen.
  • Lesungen zum 29. März (5. Fastensonntag)
    Die Lesungen des Sonntags

Seiten