• Berliner Diözesanrat hofft auf Synodalrat, der 2023 Arbeit aufnimmt
    2023 soll mit dem Synodalrat ein neues bistumsweites Entscheidungsgremium seine Arbeit aufnehmen.
  • Bilanz des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe
    Erstmals trafen in Rom die deutschen Bischöfe und Kurienkardinäle persönlich aufeinander, um über den Synodalen Weg zu diskutieren. Deutlich wurde: Der Vatikan lehnt die meisten Reformideen ab. Der Synodale Weg darf aber dennoch weitergehen.
  • Papst setzt Führung von Caritas internationalis ab
    Für Entscheidungen "aus heiterem Himmel" ist Franziskus bekannt. Nun entließ er ohne Vorwarnung die Leitung von Caritas Internationalis. Zuvor hatte es eine interne Prüfung des Hilfswerks gegeben.
  • Bischöfe reformieren Arbeitsrecht
    Eine Homo-Ehe oder eine neue Hochzeit nach der Scheidung sind für die Mitarbeiter der katholischen Kirche und der Caritas in Deutschland künftig kein Grund mehr für eine Kündigung. Ein Paradigmenwechsel.
  • Herbstvollversammlung des Katholikenrates im Bistum Erfurt
    Der Katholikenrat hat bei der Herbstvollversammlung seinen Vorstand neu gewählt.
  • Hohe Erwartungen an den Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe
    Die deutschen Bischöfe haben ihren Ad-limina-Besuch im Vatikan begonnen. Die Erwartungen sind hoch.
  • Schändung von vier Wegkreuzen
    In der Nähe von Sollschwitz und Saalau sind in der Nacht zum 22. Oktober vier Wegkreuze geschändet worden.
  • Umweltbischof Rolf Lohmann über den Klimagipfel
    Am Sonntag beginnt im ägyptischen Scharm El-Scheich die 27. Klimakonferenz. Im Interview spricht der Umwelt- und Klimabeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Münsters Weihbischof Lohmann, über Erwartungen - und den Einfluss der Religionen.
  • Aus dem Magdeburger Bischofsbüro ins Kulturhistorische Museum
    Das wertvolle Tafelbild „Der auferstandene Christus“ hing jahrelang unbeachtet im Magdeburger Bischofsbüro.
  • Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gibt Amt auf
    Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick gibt sein Amt auf. Er will bevorstehende Entscheidungen einem jüngeren Nachfolger überlassen.