• Gedenktag für die Corona-Toten
    Rund 80.000 Menschen sind bislang am Coronavirus gestorben. Am Sonntag laden Staat und Kirchen an vielen Orten dazu ein, ihnen zu Gedenken. Einen Schlusspunkt kann und soll der Gedenkakt aber nicht setzen. 
  • Hilfswerke loben Beschluss
    Der Bundestag hat einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der indigene Völker schützen soll. Hilfswerke loben diesen Vorstoß - nun komme es darauf an, die Rechte der Indigenen konkret zu schützen. 
  • Zum Tod des Theologen Hans Küng
    In der vergangenen Woche starb Hans Küng. Über sein Leben und Sterben, seine Theologie und sein Vermächtnis spricht sein Schüler und langjähriger Wegbegleiter, der Theologe Karl-Josef Kuschel im Interview unserer Zeitung. 
  • Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben
    Am vergangenen Freitag ist Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstorben. Papst Franziskus hat Queen Elizabeth II. in einem Telegramm sein Beileid ausgesprochen. Auch einige weitere Kirchenvertreter teilen ihre Erinnerungen an den Herzog von Edinburgh.
  • Konflikt in Nordirland
    Seit dem Karfreitags-Abkommen von Belfast vor gut 20 Jahren herrschte in Nordirland endlich Frieden. Doch in manchen Menschen lebte der Hass weiter. Durch den Brexit könnten die Verwerfungen zwischen Protestanten und Katholiken von damals nun erneut aufbrechen.
  • Katsch und Mertes erhalten Verdienstkreuz
    Die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche erschüttern. Matthias Katsch ist selbst Betroffener. Gemeinsam mit Jesuitenpater Klaus Mertes engagiert er sich für die Aufarbeitung. Nun wurde den Männern das Bundesverdienstkreuz verliehen.
  • Theologe Hans Küng verstorben
    Hans Küng wollte vor allem Mahner sein. Insbesondere seine Kritik am Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit sorgte für großes Aufsehen. Nun ist der Theologe im Alter von 93 Jahren in Tübingen verstorben.
  • Erneut keine Menschenmassen am Petersplatz
    Wieder nur per Internet-Livestream oder im Fernsehen: Papst Franziskus hat in den vergangenen Tagen bereits das zweite Osterfest der Pandemie gefeiert. Mit gedrückter Stimmung und doch hoffnungsvollen Worten.
  • Zweite Karwoche in der Pandemie
    Zehntausende jubelnde Gläubige auf dem Petersplatz? Wegen der Pandemie undenkbar! Der Vatikan feiert Ostern das zweite Jahr in Folge im Krisenmodus - mit deutlich abgespecktem Programm. 
  • Ostergottesdienste in der Pandemie
    Trotz steigender Coronazahlen wollen die beiden großen Kirchen in Deutschland an Ostern Präsenzgottesdienste feiern - mit einem "Höchstmaß an Vorsicht". Hygienekonzepte hätten sich bewährt.