• Nach Hochwasserkatastrophe
    Der katholische Umweltbischof Rolf Lohmann sieht in den extremen Wetterereignissen wie den Regenfluten in Deutschland ein "Zeichen eines Wandels des Klimas und der Umwelt". Beim Klimaschutz dürfe es "nicht länger bei der bloßen Ankündigung politischer Zielmarken bleiben".
  • Kirchenvertreter würdigen Jesuitenpater
    Er war einer der bekanntesten kirchlichen Journalisten in Rom: Am Montag ist der Jesuit Bernd Hagenkord im Alter von 52 Jahren in München gestorben.
  • Nach Hochwasserkatastrophe
    Nach der Flutkatatstrophe in Westdeutschland haben viele Länder des Globalen Südens ihre Verbundenheit mit den Opfern zum Ausdruck gebracht. "Solidarität ist keine Einbahnstraße", sagt das Hilfswerk Misereor. 
  • Kirchliche Sexualmoral
    Birgit Mock und Bischof Helmut Dieser leiten beim Synodalen Weg das Forum „Leben in gelingenden Beziehungen“. Im Interview erzählen sie, warum sie die kirchliche Sexualmoral modernisieren wollen – und weshalb es sich lohnt, über Themen wie Segnungsfeiern für homosexuelle Paare zu diskutieren.
  • Franziskus schränkt Alte Messe ein
    Traditionalisten üben Kritik an den Einschränkungen des außerordentlichen Messritus. Kirchenpolitische Beobachter hingegen finden sie konsequent.
  • Kosmopolitischer Kardinal
    Aus deutscher Sicht ist die Ernennung des Kardinals aus Luxemburg besonders wichtig. Den Synodalen Weg bei uns verfolgt er mit Respekt.
  • 100 Jahre diplomatische Beziehungen mit dem Vatikan
    Die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich vor 100 Jahren war Anlass für eine Tagung.
  • Mahner gegen Missbrauch
    In den vergangenen Jahren war er die mahnende Stimme, wenn es um Missbrauch ging: Johannes-Wilhelm Rörig wurde nicht müde, mehr Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt zu fordern. Zudem drängte er vor allem die katholische Kirche dazu, Taten aufzuarbeiten.
  • Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland
    Angesichts der Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland haben Politik- und Kirchenvertreter ihre Anteilnahme mit den Betroffenen ausgedrückt. Auch Papst Franziskus will für die Vermissten und Verletzten beten. 
  • Christliche Positionen im Bundestagswahlkamp
    Die drängenden Fragen unserer Zeit kommen im Bundestagswahlkampf bisher kaum vor. Höchste Zeit also, dass wir Christinnen und Christen uns einmischen und sie diskutieren. Und dann die Partei wählen, die aus unserer Sicht die konstruktivsten Antworten hat.