• Bauplatz für das künftige Neuzeller Zisterzienserkloster ist ein ehemaliges Stasigelände.
    Wie sieht es auf dem Bauplatz des künftigen Neuzeller Zisterzienserklosters Maria Friedenshort aus?
  • Das Begegnungszentrum der Fokolar-Bewegung in Zwochau wird verkauft.
    Seit den 1990er Jahren ist das Begegnungszentrum der Fokolar-Bewegung in Zwochau auch von zahlreichen ostdeutschen Gemeinden und kirchliche
  • Papst erzählt von seinem Blick auf die Kölner Wirren
    Ein Problem-Bistum unter vielen: Die Sicht von Papst Franziskus auf die Krise in der Erzdiözese Köln.
  • Bischof Felix Genn nach Missbrauchsbericht im Bistum Münster
    Einen Rücktritt schließt Münsters Bischof Felix Genn aus. Nach dem Missbrauchsbericht in seiner Diözese hat er nun aber Maßnahmen angekündigt.
  • Missbrauchsstudie im Bistum Münster
    Im Bistum Münster werden rund vier Prozent der Priester im Untersuchungszeitraum des Missbrauchs beschuldigt.
  • Gesundheitliche Probleme
    Die Menschen im Kongo und im Südsudan hoffen, dass Papst Franziskus schnell genesen wird und seine Reise bald nachholen kann.
  • 2024 kommt der Katholikentag nach Erfurt
    2024 kommt der Katholikentag nach Erfurt.
  • Anschlag auf eine Kirche in Nigeria
    Wer steckt hinter dem Anschlag auf eine Kirche in Nigeria am Pfingstsonntag? Gibt es ein religiöses Motiv? Oder geht es um Wasser und Land?
  • Save the Children: Bis zu 27 Millionen Hungernde im Sudan
    Durch die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine befürchten Hilfsorganisationen, dass europäische Staaten anderen Krisenherden auf der Welt wie etwa dem Sudan nicht mehr genug Aufmerksamkeit geben. Die Kinderrechtsorganisation Save the Children ist nach eigenen Angaben die größte Hilfsorganisation in dem Land. Im Interview spricht der Länderdirektor der Organisation im Sudan, Arshad Malik, über die aktuelle Lage.
  • Kommission hat über 1000 Anträge von Missbrauchsopfern bearbeitet
    Die Kommission hat über 1000 Anträge von Missbrauchsbetroffenen bearbeitet. Wie es nun weitergeht, sagt die Vorsitzende Margarete Reske.