10.06.2021

50 Jahre Theologischer Fernkurs der Domschule Würzburg

Theologie für alle

Seit 50 Jahren gibt es den Theologischen Fernkurs der Domschule Würzburg. Zahlreiche Christen – auch aus den ostdeutschen Bistümern – haben seither ihr Glaubenswissen auf diese Weise vertieft.

„Theologie im Fernkurs“ der Domschule Würzburg wird 50 Jahre alt. Auch zahlreiche Interessierte aus den ostdeutschen Bistümern haben den Kurs inzwischen absolviert.

 

„Mehr vom Glauben wissen“ – so lautet das Motto von Theologie im Fernkurs. Nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) hatte die Deutsche Bischofskonferenz die Domschule Würzburg beauftragt, für alle (Erz-)Diözesen in Deutschland theologische Fernkurse für Laien anzubieten. Seit 1970 gibt es daher die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Fernstudiums mit dem christlichen Glauben und theologischen Fragen zu beschäftigen und Sprachfähigkeit im Glauben zu erwerben. Anfang Mai 2021 wurde das 50-jährige Jubiläum von Theologie im Fernkurs mit einem Online-Studientag zum Thema „Theologie für alle – Die Bedeutung theologischer Bildung für die Glaubenskommunikation“ und einem Festgottesdienst im Würzburger Dom begangen.
Das Angebot von Theologie im Fernkurs steht allen Interessierten offen, die mehr vom Glauben wissen wollen – unabhängig von Konfessions- oder Kirchenzugehörigkeit. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich für den kirchlichen Dienst als Religionslehrer oder Gemeindereferent zu qualifizieren. Auch für die Ausbildung für den Ständigen Diakonat sind die theologischen Kurse ein wichtiger Baustein. Die große Relevanz von Theologie im Fernkurs bezeugen die insgesamt mehr als 60 000 Kurseinschreibungen seit 1970, davon 35 000 Teilnehmer im theologischen Grundkurs.
Das Studienangebot von Theologie im Fernkurs umfasst neben Grund- und Aufbaukurs Theologie auch einen religionspädagogischen und einen pastoraltheologischen Kurs. Für jeden Kurs gibt es 24 Lehrbriefe, die sich an der gegenwärtigen deutschsprachigen Theologie orientieren. Wer es etwas weniger umfangreich haben möchte, kann sich mit dem Kurs „Basiswissen Theologie“ einen Überblick über Kernthemen des christlichen Glaubens verschaffen. Theologie im Fernkurs begleitet das Lehrbriefstudium durch ein E-Learning-Portal und durch Präsenzveranstaltungen, die an verschiedenen Orten in Deutschland angeboten werden. Darüber hinaus gibt es in vielen (Erz-)Diözesen Begleitzirkel, die den Austausch mit anderen Studierenden und eine Vertiefung der Lehrbriefthemen ermöglichen.
Im Bistum Erfurt besteht zudem die Möglichkeit, den Grund- und Aufbaukurs Theologie im Rahmen eines jeweils dreijährigen Präsenzkurses zu absolvieren. Die Lehrbriefe der beiden Kurse werden an den Kurswochenenden mit Referenten aus den verschiedenen theologischen Fachbereichen besprochen. Darüber hinaus bieten die Kurse die Gelegenheit, ausführlich mit anderen Interessierten ins Gespräch zu kommen und so das Gelernte vor dem Hintergrund ganz unterschiedlicher Glaubensbiographien zu reflektieren. Gebetszeiten und Gottesdienste ermöglichen zudem die gemeinsame Feier des Glaubens. Ein neuer Grundkurs Theologie beginnt im Januar 2022 im Bildungshaus St. Ursula in Erfurt.

Von Martin Riss

Weitere Informationen:
Bistum Erfurt, Martin Riss: mriss@bildungshaus-st-ursula.de oder 03 61/60 11 40.
Bistum Magdeburg, Thomas Pogoda: fachakademie@bistum-magdeburg.de oder 03 91/59 61-2 64
Bistum Dresden-Meißen, Ansgar Hoffmann: ansgar.hoffmann@bg-schmochtitz.de oder 03 59 35/22-3 17
Erzbistum Berlin, Markus Papenfuß: markus.papenfuss@erzbistumberlin.de oder 0 30/3 26 84-2 22
Bistum Görlitz, Seelsorgeamtsleiter Markus Kurzweil: seelsorgeamt@bistum-goerlitz.de oder 0 35 81/47 82 35