• Was Kirchengemeinden über Traumatisierungen wissen sollten
    Dresden. „Wenn es in Krankenhäusern, Schulen und in der Justiz ein bisschen mehr Wissen über Traumatisierungen gäbe, wäre für Betroffene vieles leichter“, sagte Silvia Mader kürzlich bei einer Weiterbildung für katholische Berater. Auch Kirchengemeinden kommen immer wieder mit Menschen in Berührung, die Traumatisches erlebt haben ...
  • Biblischer Trotzkopf
    Dresden. In fast allen ostdeutschen katholischen Pfarreien und in einigen im Westen finden in den Sommerferien die Religiösen Kinderwochen (RKW) statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Thema: „Warum immer ich? Trotzen und motzen mit Jona“.
  • Zur Studie "Die Macht der Kirchen brechen" von Kirchenhistoriker Markus Anhalt
    Innerhalb von nur fünf Jahren ist es den Machthabern in der DDR gelungen, die Jugendweihe als Massenphänomen zu etablieren. Welchen Anteil daran die Staatssicherheit hatte, beleuchtet der Kirchenhistoriker Markus Anhalt in einer neuen Studie mit dem Titel „Die Macht der Kirchen brechen“.
  • Hilfe und Beratungsangebot für unheilbar Kranke und deren Angehörige
    Halle (tdh). Das jetzt in Halle gegründete Hospiz- und Palliativzentrum „Heinrich Pera“ bietet ab sofort Patienten und Angehörigen unheilbar Kranker, deren Leben zu Ende geht, Beratung an.
  • Ein Film über den Bistumspatron Benno von Meißen
    Dresden. Ein Film über den bisher einzigen Heiligen des Bistums Dresden-Meißen feiert am 19. Mai um 16 Uhr im Dresdner Kino Schauburg Premiere. „Der ewige Pilger“ lautet der Titel der filmischen Spurensuche nach Benno von Meißen.
  • Was wir vom Menschen verstehen
    Leipzig/Magdeburg. Zum Katholikentagsmotto „Seht, da ist der Mensch“ passen die Werke von 18 namhaften zeitgenössischen Künstlern, die seit 30. April in der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt werden. Eine Fortsetzung soll die Ausstellung anlässlich des Reformations-Gedenkjahrs im Magdeburger Kunstmuseum finden.
  • Ausstellung veranschaulicht Reformationsgeschichte
    Königstein. Vor 500 Jahren wurde der Grundstein eines Cölestinerklosters auf dem Königstein in der Sächsischen Schweiz gelegt, im Zuge der Reformation wurde es schon acht Jahre später wieder aufgelöst. Das Museum der Festung erhellt nun die Geschichte des Klosters mit einer Sonderausstellung.
  • Seelen- und Engels-Bretter-Ausstellung in Görlitzer Nikolaikirche
    Görlitz. Eine Ausstellung von 70 Seelen- und Engelsbrettern, deren Idee von bayerischen Totenbrettern stammt, ist in der Görlitzer Nikolaikirche bis Ende Oktober zu sehen.
  • Studenten werben für das Theologiestudium in Erfurt
    Erfurt. Weil es sich ihrer Erfahrung nach in Erfurt richtig gut Theologie studieren lässt, wollen vier Studierende gemeinsam mit Professoren in den nächsten Wochen auf eine Werbeaktion durch verschiedene Städte der neuen Bundesländer gehen.
  • Begegnung an 100 Orten auf dem Leipziger Katholikentag
    Leipzig. Pflegeeinrichtungen, Beratungsstellen, Jugendwohngruppen, Anlaufstellen für Flüchtlinge – an weitaus mehr als 100 Orten in und um Leipzig ist man am Fronleichnamstag bereit, Kundschafter des Katholikentags zu empfangen.