• Anstoss 02/2018
    Ein paar Tage haben sie vielleicht noch Hochkonjunktur, die Aphorismen und Sinnsprüche, die die guten Vorsätze zum neuen Jahr befeuern sollen.
  • Anfrage
    Seit wann gibt es die Stola? Muss ein Priester sie tragen, etwa bei einer Segnung? Wäre eine Segnung auch ohne Stola gültig? A. B., Jülich
  • Im Schweigen beten
    Gebet hat mehr mit Schweigen und mit Hören als mit Plappern zu tun. Sagt zumindest die heutige Lesung. Menschen wie Albert Herchenbach, die regelmäßig Schweige-Exerzitien machen, sehen das auch so.
  • Kirchliche Events
    Im Gemeindealltag sind junge Menschen oft kaum mehr zu sehen. Zu Großveranstaltungen aber strömen sie zu Tausenden – zuletzt zum Taizé-Treffen in Basel und zur „Mehr“-Konferenz in Augsburg. Was kann die Kirche davon lernen? Sind Events der Weg, um die Jugend zu gewinnen?
  • Weg der Heiligen Drei Könige von Görlitz nach Zgorzelec
    Von der Görlitzer Dreifaltigkeitskirche führt der Weg der Heiligen Drei Könige zur Krippe am Kultur-Haus in Zgorzelec. Teufel stellen sich dabei in den Weg.
  • Augustiner in Erfurt
    Seit einem reichlichen Jahr arbeiten in Erfurt die katholischen Augustinermönche mit der evangelischen Reglergemeinde zusammen. Trotz anfänglicher Skepsis fand sich bisher für jedes Problem eine Lösung.
  • Jugendarbeit im Bistum Magdeburg
    Im Oktober 2018 soll auf Einladung von Papst Franziskus bei einer Bischofssynode in Rom die Situation der Jugend in der Welt im Mittelpunkt stehen. Im Bistum Magdeburg gestaltet sich die kirchliche Arbeit mit Jugendlichen kompliziert. Diözesan-Jugendseelsorger Diakon Christoph Tekaath und sein Team experimentieren mit einem breit gefächerten Angebot.
  • Brief zur Ökumene in Sachsen-Anhalt und Thüringen
    Die Leitenden Geistlichen der beiden großen Kirchen in Sachsen-Anhalt und Thüringen rufen ihre Gemeindemitglieder in einem gemeinsamen Brief auf, den im Reformationsjahr 2017 eingeschlagenen Weg der Ökumene fortzusetzen.
  • Anfrage
    Darf ein Kind, wenn es religionsmündig ist, selbst entscheiden, ob es getauft werden möchte? Oder steht das Elternrecht auf Erziehung bei Minderjährigen höher? H. W., Aachen
  • Anstoss 50/2017
    „Scheiß Weihnachten!!!“ Ganz unvermittelt zischte dieser emotionsgeladene Ausbruch durch den weihnachtsdekorierten Eingangsbereich eines Möbelhauses.