Vorfreude auf Höhepunkte ds Weltjugendtreffens

Gute Plätze

Von "Tag des Herrn"-Redakteurin Dorothee Wanzek

Mehr oder weniger haben wir teilgenommen an dieser Kreuzwegprozession. Einige konnten nicht einmal einen Blick auf eine der Großbildleinwände erhaschen, direkte Einblicke auf die Prozession, bei der für Spanien typische lebensgroße Passionsdarstellungen durch die Straßen getragen werden oder auf den Papst waren noch seltener. Heute geht es auf das Flughafengelände, auf dem am Abend die Vigil mit dem Papst und morgen früh die Eucharistiefeier stattfindet. Möglichkeiten, ins Internet zu kommen, wird es dort wahrscheinlich nicht geben. Wir freuen uns darauf, sehr nah an die Altarinsel heranzukommen. Wie es heißt hat, Nicola Deschauer, Jugendseelsorge-Mitarbeiterin des Bistums, ihre guten Beziehungen spielen lassen, um die guten Plätze für uns zu reservieren. Das Bistum hatte sie für einige Monate an das Weltjugendtags-Organisationsbüro „ausgeborgt“.