• Lesungen zum 10. Dezember (2. Adventssonntag)
    Bereitet dem Herrn den Weg, ebnet ihm die Straßen, heißt es im Evangelium an diesem Sonntag. Erste Lesung Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott. Redet Jerusalem zu Herzen und verkündet der Stadt, dass ihr Frondienst zu Ende geht, dass ihre Schuld beglichen ist; denn sie hat die volle Strafe erlitten von der Hand des Herrn für all ihre Sünden.
  • Anstoss 48/2017
    Sind Sie schon im Vorweihnachtsstress? Diese Frage bekam ich vor 14 Tagen beim Friseur gestellt. Da ich – ganz deutsch – immer zur gleichen Zeit in den gleichen Laden gehe, kennt man sich.
  • Lesungen zum 3. Dezember (1. Adventssonntag)
    Die Lesungen am ersten Adventssonntag setzen ihren Schwerpunkt auf die Vorbereitung - auch auf das Weihnachtsfest: Seid bereit, seid wachsam - warnt Jesus seine Jünger im Evangelium. Erste Lesung
  • Foto: twitter.com-pontifex

    Prominente im Netz
    Er ist so umstritten wie populär. US-Präsident Donald Trump hat auf dem Kurznachrichtendienst Twitter vor kurzem die Führungsposition übernommen, knapp vor Papst Franziskus, dem weltweit aber immerhin rund 39,5 Millionen Menschen online folgen.
  • Lesungen zum 26. November (Christkönigssonntag)
    Das Evangelium an diesem Sonntag erzählt von Jesus als Weltenrichter: Er unterscheidet die guten barmherzigen und die schlechten Menschen an den sieben Werken der Barmherzigkeit. Erste Lesung
  • Anstoss 46/2017
    „Wozu ist eine Übersetzung denn gut?“, habe ich kürzlich die Kinder im Religionsunterricht gefragt, als um den Reformationstag herum auch die Bibelübersetzung Martin Luthers Thema war.
  • Lesungen zum 19. November (33. Sonntag im Jahreskreis)
    Lieber verstecken oder mit den eigenen Talenten wirtschaften? Sie fördern und weiterentwickeln oder auf die sichere Nummer setzen oder sie gar aus Faulheit verkommen lassen? Das Sonntagsevangelium erzählt das Gleichnis von den Talenten Silbergeld. Erste Lesung
  • Anstoss 45/2017
    Neben der Familie, die mir lieb und wertvoll ist, habe ich auch einige sehr gute Freunde. Solche Freunde sind ein Geschenk.
  • Foto: KNA

    Junge Menschen nutzen das Internet vor allem für Streamingdienste
    Deutschland wird immer digitaler. Mittlerweile nutzen rund 90 Prozent das Internet. Das sind noch einmal sechs Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Während Videoportale wie YouTube eher verlieren, legen Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime bei jungen Leuten zu. Das sind die wohl wichtigsten Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie, die die öffentlich-rechtlichen Sender jüngst vorgelegt haben.
  • Lesungen zum 12. November (32. Sonntag im Jahreskreis)
    "Seid wachsam, denn ihr kennt weder den Tag noch die Stunde", spricht der Bräutigam im Gleichnis Jesu zu den törichten Jungfrauen. Die Lesungstexte des Sonntags: Erste Lesung Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit; wer sie liebt, erblickt sie schnell, und wer sie sucht, findet sie. Denen, die nach ihr verlangen, gibt sie sich sogleich zu erkennen.

Seiten