• Kommentar
    Von Ulrich Waschki
  • Nach den Olympischen Spielen
    Ende gut, alles gut? Nach den Olympischen Spielen macht sich in Rio de Janeiro Katerstimmung breit: Die hohen Kosten des Spektakels bringen die Stadt an den Rande des Bankrotts.
  • Anschlag auf türkische Hochzeitsfeier
    Bei dem Anschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft in der Stadt Gaziantep nahe der syrischen Grenze wurden nach türkischen Medienberichten mindestens 50 Menschen getötet und etwa 70 verletzt. Papst Franziskus bittet um Gebete für die Opfer.
  • Kommentar
    Sicherheitsrisiko oder Populismus: Soll man die Burka verbieten? Ein "Pro" und "Contra" von Andreas Kaiser und Ulrich Waschki.
  • Wiederaufbau
    Aleppo im August 2016: Das Wasser wird knapp. Ärzte müssen entscheiden, wen sie behandeln, wen sie sterben lassen. Über allem tobt der Krieg aus Bomben, Granaten und Propaganda. Und da überlegen Architekten und Archäologen, wie sie die Stadt wieder aufbauen können?
  • Caritas hilft Hochwasser-Betroffenen mit Kunsttherapie
    Sandau (mh). Nach dem Elbehochwasser 2013 hat die Caritas – wie andere Wohlfahrtsverbände – den Betroffenen finanziell geholfen. Im Landkreis Stendal gab es darüber hinaus ein zweites Hilfsprojekt: eine Kunsttherapie. Eine Ausstellung informiert jetzt darüber.
  • Jahrestreffen Thüringer Kreuzbundmitglieder in Beinrode
    Beinrode. Suchtkranke Menschen finden im Kreuzbund Hilfen und Begegnung. Im Johannitergut Beinrode fand jetzt das diesjährige Jahrestreffen statt.
  • „Waste cooking“ mit der Young Caritas
    Berlin. Die Young Caritas bot einen Aktionstag für „Waste Cooking“  – wörtlich: „Müll kochen“ – an. Denn weltweit hungern 850 Millionen Menschen, obwohl die Lebensmittelproduktion für alle ausreichen würde. Eine Ursache: Zu viel Essen wird weggeworfen.
  • Künstlerisches Ferienprojekt in der Familienbildungsstätte Naumburg
    Naumburg (mh). Die Familienbildungsstätte in Naumburg hatte sich in den Ferien in ein Kunstatelier verwandelt. Rund 40 Kinder haben sich mit „Sonne, Mond und Sternen“ beschäftigt.
  • Der Traum, ewig zu leben
    Nur eines ist sicher, wenn ein Leben beginnt: dass es endet. Bei heute geborenen Jungen in durchschnittlich 78, bei Mädchen in 83 Jahren. Klingt wenig, vor allem, wenn man auf diese Marke zumarschiert.
  • Grundkurs christliche Spiritualität – offen für alle Interessierten
    Magdeburg (tdh). Im Bistum Magdeburg soll ab Herbst zum zweiten Mal ein einjähriger „Grundkurs christliche Spiritualität“ stattfinden. Das Angebot richtet sich auch über die Grenzen des Bistums Magdeburg hinaus an alle, die an einer Vertiefung ihres Glaubenslebens interessiert sind. Anmeldungen sind noch bis 15. September möglich.
  • Interview mit Krankenbesuchs-Ausbilderin Theresia Jonczyk
    Seit Jahrzehnten bereits leitet Theresia Jonczyk die Kurse für ehrenamtliche Krankenbesuchsdienste des Katholischen Deutschen Frauenbundes. Im Interview beantwortet die Medizinpädagogin Fragen zum Thema Krankenbesuche.
  • Aha-Effekte nicht ausgeschlossen
    Im Herbst startet die Akademie für Gemeindepastoral in Magdeburg mit der Domschule Würzburg neue Fernkurse Theologie für Interessierte auch über das Bistum Magdeburg hinaus. Relindis Bier und Ferdinand Pretz haben das Angebot gerade absolviert.
  • Was Kirchengemeinden über Traumatisierungen wissen sollten
    Dresden. „Wenn es in Krankenhäusern, Schulen und in der Justiz ein bisschen mehr Wissen über Traumatisierungen gäbe, wäre für Betroffene vieles leichter“, sagte Silvia Mader kürzlich bei einer Weiterbildung für katholische Berater. Auch Kirchengemeinden kommen immer wieder mit Menschen in Berührung, die Traumatisches erlebt haben ...
  • Biblischer Trotzkopf
    Dresden. In fast allen ostdeutschen katholischen Pfarreien und in einigen im Westen finden in den Sommerferien die Religiösen Kinderwochen (RKW) statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Thema: „Warum immer ich? Trotzen und motzen mit Jona“.