• Kommentar
    Soll ein Krankenhaus geschlossen werden, dürfen die Verantwortlichen nicht nur auf die nackten Zahlen schauen. Oft hängt die Strukturpolitik einer ganzen Region daran. Ein Kommentar von Kerstin Ostendorf.
  • Kommentar
    Den Kopf in den Sand stecken, aufgeben und nur über den Mitgliederschwund in den katholischen Verbänden jammern? Nein - es geht auch anders! Ein Kommentar von Susanne Haverkamp.
  • Taizétreffen in Riga
    Irgendwo zwischen Großevent und stiller Andacht: 15000 Jugendliche haben beim Taizétreffen in Riga den Jahreswechsel gefeiert.
  • Neue Herausforderungen für den Kongo
    Weiteres politisches Chaos wurde vorerst abgewendet, doch die politische Lage im Kongo bleibt spannungsgeladen. Die katholischen Bischöfe versuchen zwischen der Opposition und dem Präsidenten Joseph Kabila, der über seine Regierungszeit hinaus im Amt bleiben will, zu vermitteln.
  • KNA

    Weihnachtsansprache des Papstes
    Papst Franziskus hat vor der Kurie seine Reformvorhaben gegen "böswillige Widerstände" verteidigt. Reformen seien ein Zeichen von Vitalität und notwendig, sagte er in seiner Weihnachtsansprache vor Kardinälen und vatikanischen Behördenleitern am Donnerstag.
  • Anstoß 02/2017
    „Früher war alles besser!“ Diese Aussage hören wir gelegentlich, besonders von älteren Menschen und wir hören dann Geschichten, von früher, wie es damals noch richtige Winter gab, mit zugefrorenen Seen, auf denen man versuchte, mit provisorischen Schlittschuhen Schlittschuh zu fahren, oder wie man einen Schlitten behelfsmäßig zusammen gezimmert hat.
  • Anfrage
    p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; line-height: 10.5px; font: 10.0px CharterEF} span.s1 {font: 10.0px Bliss} span.Apple-tab-span {white-space:pre} Maria gab ihrem Sohn auf Weisung des Engels im Traum den Namen Jesus. Kann Jesus dennoch der Messias namens „Immanuel“ sein, den der Prophet Jesaja (Jes 7,14) vorhergesagt hat? E. H., Berlin
  • Anfrage
    Ist Jesus nun der leibliche Sohn Josefs oder nicht? Paulus scheint in seinem Römerbrief (1,1–7) etwas anderes zu sagen als die Evangelisten Matthäus (1,18–24) und Lukas (1,26–38). „Sohn Gottes“ wird Jesus nach Paulus erst durch die Auferstehung. Und Paulus war doch zeitlich viel näher dran als Matthäus. W. S., Tönisvorst
  • Die Riten einer Taufe
    Auch wenn die Taufe Jesu im Jordan eine jüdische Bußtaufe war, ist sie dennoch eine der Keimzellen, aus der sich die christliche Taufe entwickelte. Und die hat im Laufe der Jahrhunderte eine reiche rituelle Entfaltung gefunden: Zur „Wassertaufe“ traten immer mehr Zeichen hinzu.
  • 800 Jahre Dominikaner – Leipziger Konvent feierte öffentlich
    Leipzig. Am 21. Januar, dem Jahrestag der Anerkennung des Dominikanerordens durch  Papst Honorius III., beendet der Dominikanerorden sein weltweites Jubiläumsjahr. Das Leipziger Kloster St. Albert hat das Fest bereits am 15. November, seinem Patronatstag, mit einer Festmesse abgeschlossen. Pater Josef kleine Bornhorst blickt auf die vergangenen Monate zurück.
  • Isabell Wollenweber ist neue BDKJ-Vorsitzende im Erzbistum Berlin
    Berlin. Eine schnelle katholische „Karriere“ ist das: Als 14-Jährige ließ sich Isabell Wollenweber in ihrer Heimatgemeinde in Berlin-Weissensee taufen, zehn Jahre später ist sie Vorsitzende des BDKJ im Erzbistum geworden.
  • Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen
    Am 7. Januar haben orthodoxe und koptische Christen ihr Weihnachtsfest gefeiert - teils unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen.
  • Die Sternsinger sind unterwegs
    Die Sternsinger sind wieder unterwegs - in diesem Jahr sammeln sie Geld, um vor allem ihre Altersgenossen in Kenia zu unterstützen.
  • Ein gelungenes Beispiel für Entwicklungshilfe
    Mit Milch und Käse zum Erfolg: Das ecuadorianische Andendorf Salinas ist ein Paradebeispiel für gelungene Entwicklungshilfe.
  • Lesestoff fürs neue Jahr
    Das Jahr 2017 steht auch im Zeichen des Reformationsgedenkens. Über das, was Martin Luther nachhaltig prägte oder auch nicht, wie er lebte und dachte, über seine Mitstreiter und Gegner informieren zahlreiche Bücher. Eine kleine Auswahl.
  • Kunsthaus Apolda widmet sich Christusbild im 20. Jahrhundert
    Nach der Ausstellung „Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen“  im vergangenen Jahr hat das Kunsthaus Apolda mit „Jesus Reloaded“ wieder ein religiöses Thema für eine Ausstellung ausgewählt. Ein Gespräch mit den Kuratoren Andrea Fromm und Tom Beege.
  • Weihnachtsliedersingen im Stadion des 1. FC Magdeburg
    Magdeburg. Am 23. Dezember soll erstmals in der Magdeburger MDCC Arena ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen stattfinden. Alle Sangesfreudigen sind dazu in das Fußballstadion eingeladen.
  • Zuchthauskapelle auf der Leuchtenburg ist jetzt Porzellankirche
    Seitenroda. Passend zum Porzellanmuseum auf der thüringischen Leuchtenburg wurde die dortige Burgkapelle als „Porzellankirche“ umgestaltet. In einer ökumenischen Feier nahmen die Christen der Region den Gottesdienstraum kürzlich wieder in Besitz.
  • Ministrantenpastoral im Erzbistum Berlin soll neue Wege gehen
    Berlin. Seit 2013 ist Christian Andrees beim Erzbischöflichen Amt für Jugendseelsorge Referent für Ministrantenpastoral. Jetzt will er auf diözesaner Ebene neue Angebote für Gruppen machen.
  • Tagung zu umweltbewusstem Bauen und sakraler Architektur
    Leipzig. Wie ökologisches Bauen und sakrale Architektur zusammengehen, debattierten am Donnerstag Baufachleute, Architekten und Umweltwissenschaftler in der vor anderthalb Jahren geweihten katholischen Leipziger Propsteikirche. Sie gilt als Musterbeispiel für umweltfreundlichen Kirchbau.