• Flugzeugabschuss in der Ukraine
    Im Streit um die Absturzursache der malaysischen Passagiermaschine in der Ostukraine hat die russisch-orthodoxe Kirche die Aufständischen wie die ukrainischen Soldaten zur Wahrheit ermahnt.
  • Marx bezeichnet Zahlen als Weckruf
    Die katholische Kirche hat im vergangenen Jahr nach einem mehrjährigen rückläufigen Trend wieder mehr Kirchenaustritte verzeichnet. Wie die Deutsche Bischofskonferenz mitteilte, verließen 2013 genau 178.805 Katholiken ihre Kirche. 
  • Leitungsteam des 100. Katholikentages traf sich erstmals
    Leipzig (dw). Das Leitungsteam des Leipziger Katholikentags 2016 hat seine Arbeit aufgenommen. Bei einer ersten Zusammenkunft am 10. und 11. Juli stellten die Vertreter des Bistums Dresden-Meißen den Leitungsmitgliedern aus dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) den Standort Leipzig vor.
  • Stimmen zu Kardinal Woelkis Wechsel nach Köln
    Berlin. Papst Franziskus hat den Berliner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, am 11. Juli zum Erzbischof von Köln ernannt. In Berlin sprachen viele ihr Bedauern aus – aber auch ihre Glückwünsche.
  • Kardinal stand nicht auf der Liste des Domkapitels
    Vergangenen Freitag in Köln. Der „decke Pitter“ und die anderen Domglocken läuten und verkünden, worüber schon seit Tagen gesprochen wird. Der aktuelle Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki wird künftig die Geschicke von Deutschlands mitgliederstärksten und finanzkräftigsten Diözese leiten. 
  • Anstoß 29/2014
    Sonntagsgottesdienst. Der Lektor beendet die erste Lesung mit dem obligatorischen „Wort des lebendigen Gottes“ und die Gemeinde antwortet in gewohnter Weise: „Dank sei Gott“. Und dann ertönt ein nachgeschobenes „Vielen Dank!“  Laut und gut vernehmbar.
  • Bistumskinderwallfahrt nach Rosenthal
    Wittichenau/Cunnewitz/Ralbitz-Rosenthal. Zwei Bauleute helfen 300 Kindern während der Kinderwallfahrt beim Brückenbau.
  • Das Glaubenszeugnis Alojs Andritzkis stand im Mittelpunkt der Bistumswallfahrt
    Rosenthal (dw). Wallfahrer aus allen Teilen des Bistums haben am vergangenen Sonntag in Rosenthal den 100. Geburtstag des seligen Märtyrers Alojs Andritzki gefeiert.
  • Ein Befreiungstheologe über Weise und Kluge und die wesentliche Offenbarung
    20 Jahre lang hat Michael Kosubek in Brasilien gelebt. In der Metropole Fortaleza war der Theologe in der Arbeiterpastoral tätig, hat mit Straßenkindern eine Fahrradwerkstatt aufgebaut und Alphabetisierungskurse für Bewohner in den Favelas organisiert.
  • Menschen wollen religiöse Rituale – auch wenn ihr Glaube unsicher geworden ist
    Die einen nennen es „Verschleudern der Sakramente“, die anderen „Sehnsucht nach Segen“. Tatsache ist: An den wichtigen Stellen des Lebens suchen Menschen Rituale und finden Sie oft in der Kirche. Auch wenn sie sonst eher diffus glauben. 
  • Filmprojekt von Jugendlichen zu Fragen des Lebens und Glaubens
    Magdeburg. Magdeburger Jugendliche haben den früheren Tatort-Schauspieler und heutigen Künstlerseelsorger Thomas Astan in einem Interview nach seinem Lebens- und Glaubensweg befragt und darüber einen Film gedreht.
  • Geschichte des Bistums Görlitz – Teil 1
    Görlitz. Die kleine Herde, auf weitem Grund, erhielt vor 20 Jahren ein eigenes Bistum. Generalvikar a. D. Peter C. Birkner erinnert sich.
  • Aufbau einer neuen Bibliothek für Förderschule
    Heiligenstadt. Der Thüringer Märchenerzähler Andreas von Rothenbarth lebt im Weimaer Land. Kürzlich besuchte er die Förderschule St.-Franziskus in eichsfeldischen Dingelstädt.
  • Kräuterwoche in Heiligenstadt
    Heiligenstadt. „Es gibt kein Unkraut!“ Dieses Wissen nahmen die Teilnehmer einer Kräuterwoche mit nach Hause. Diese fand zum wiederholten Mal im Heiligenstädter Marcel-Callo-Haus statt. Im Mittelpunkt stand diesmal die Zwiebel.
  • Über zehn Millionen Euro wurden bislang anonym für die Stadtsanierung gespendet
    Görlitz. Zum 20. Mal hat die Stadt Görlitz in diesem Jahr die Altstadtmillion erhalten. Ein anonymer Spender überweist regelmäßig im Frühjahr 511 500 Euro (ursprünglich eine Million D-Mark). Manch altes Gebäude, darunter auch kirchliche Häuser, kann so in neuem Glanz erstrahlen.
  • Ausstellung in Berlin
    Berlin. Der Ausruf seines damals sechsjährigen Urenkels Oskar „... und das hast du alles gemalt, nich?!“ war titelgebend für die Ausstellung des Künstlers Heinz Runge, die noch bis zum 26. August im Kathedralforum des Bernhard-Lichtenberg-Hauses in Berlin-Mitte zu sehen ist.
  • Faltblatt möchte zu mehr Aussagefähigkeit über das eigene Christsein beitragen
    Magdeburg (pbm). Ein neues Faltblatt informiert über zentrale Aspekte des Glaubens.
  • Wettbewerb zum Motto des Katholikentags in Leipzig
    Dresden (tdh). Für den 100. Katholikentag 2016 in Leipzig wird ein Motto gesucht. Das Bistum Dresden-Meißen will daran junge Leute beteiligen und hat dazu einen Schülerwettbewerb ausgeschrieben.
  • Leipziger Ausstellung über Alltagsfrömmigkeit vor der Reformation
    Ablasshandel und Ämterkauf, Angst und Aberglaube: Kirche und Religion des Spätmittelalters haben bis heute keinen guten Ruf. Eine zurzeit in Leipzig gezeigte  Sonderausstellung soll Vorurteile über die vielfältige Alltagsfrömmigkeit in den Jahrzehnten vor der Reformation entkräften.
  • Fotoausstellung in der Caritasgalerie Berlin-Wedding
    Zwanzig mittelgroße Schwarz-Weiß-Fotos schmücken bis zum 11. Juli den Flur im Erdgeschoss der Caritaszentrale des Erzbistums Berlin.