• Kommentar
    Täglich berichten Medien über Attentate, Amokläufe und Anschläge. Doch wie viel Berichterstattung ist gut oder fördert sie nur Nachahmer? Ein Kommentar von Roland Juchem.
  • Kommentar
    Sich nicht verstecken, sondern das Problem angehen, sich nicht abgrenzen, sondern kooperieren: Nur gemeinsam lassen sich die aktuellen Herausforderungen bewältigen. Ein Kommentar von Roland Juchem.
  • Furcht vor Terror
    Der Terroranschlag von Nizza und die Ereignisse in der Türkei verstärken das Gefühl von Ohmacht. Eine Studie zeigt: Noch nie hatten die Deutschen so viel Angst.
  • Statistik der katholischen Kirche 2015
    Auch 2015 gilt: Die Liste mit den Austritten wächst schneller, als die mit den Eintritten. Die aktuelle Statistik der katholischen Kirche liegt vor.
  • Kommentar
    Wer macht das Rennen ums Weiße Haus? Hillary Clinton oder Donald Trump? Diese Frage bewegt die Welt. Doch die USA bewegen derzeit noch mehr Fragen. Ein Kommentar von Roland Juchem über ein tief gespaltenes Land.
  • Anstoss 31/2016
    Dreißigjähriger Krieg. Der war in den letzten Schulwochen Thema in der siebenten Klasse unserer großen Tochter.
  • Anfrage
    Im Matthäusevangelium sagt Jesus: „Was Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen“ (19,6). „Darf nicht“ ist eine generelle Aussage und erlaubt keine Ausnahme. „Soll nicht“ gilt grundsätzlich, lässt aber Sonderfälle zu. Was hat Jesus gemeint, zumal sein Wort seither aus dem Aramäischen, ins Griechische und dann ins Deutsche übersetzt worden ist? G. H., Mainz
  • Missionare auf Zeit in Heiligenstadt verabschiedet
    Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel sind in vielen Teilen der Welt tätig. Unterstützt wird ihre Arbeit von den Missionaren auf Zeit. Jetzt wurden junge Leute in diese Aufgabe entsandt.
  • Sommerserie Teil 4
    Es gibt Orte, da kann der Mensch Gott besonders nahe kommen. In der diesjährigen Tag des Herrn-Sommerserie geht es um solche Orte. Die Redakteure Ihrer Kirchenzeitung stellen ihre spirituellen Orte vor. Heute schreibt Eckhard Pohl.
  • Über den Sinn und Erfolg des Bittgebets
    „Bittet, dann wird euch gegeben.“ Bei Jesus klingt das so einfach. Aber im praktischen Leben bleiben Bitten unerfüllt; Gebete gehen scheinbar ins Leere. Bitten wir falsch? Erwarten wir zu viel? Fragen an den Münsteraner Theologen Jürgen Werbick.
  • Weltjugendtag in Krakau
    Weltjugendtage sind besser besucht als Top-Konzerte internationaler Stars. Doch warum?
  • Bauernhof in Castel Gandolfo
    Nicht Bio - aber ganz traditionell: Zur Sommerresidenz in Castel Gandolfo gehört auch ein päpstlicher Bauernhof.
  • Caritas-Pflegedienst ist Träger einer Flüchtlingsunterkunft im Eichsfeld
    Die Caritas im Bistum Erfurt verweist in diesem Jahr auf Orte, an denen die Barmherzigkeit konkret gelebt wird. In Bodenstein ist sie Träger einer Flüchtlingsunterkunft, die von Ortsteilbürgermeister Hans-Joachim Köhler geleitet wird.
  • Schüler waren RKW-Teilnehmer und Mitstreiter zugleich
    Torgau/Wittenberg (chrn/tdh). Bei der Religiösen Kinderwoche der Pfarreien Torgau und Wittenberg gab es dieses Jahr erstmals eine eigene Jugendgruppe mit Schülern der 10. bis 12. Klassen.
  • Erzbischof Heiner Koch plauderte über Privates und Offizielles
    Grünheide. „Heute schon geküsst“ steht im Programm der Familienwallfahrt als Überschrift über der „Talkshow mit Erzbischof Heiner Koch zur Familiensynode“. Tatsächlich ist es ein buntes, amüsantes Gespräch, das offizielle mit privaten Themen mischt.
  • Was Kirchengemeinden über Traumatisierungen wissen sollten
    Dresden. „Wenn es in Krankenhäusern, Schulen und in der Justiz ein bisschen mehr Wissen über Traumatisierungen gäbe, wäre für Betroffene vieles leichter“, sagte Silvia Mader kürzlich bei einer Weiterbildung für katholische Berater. Auch Kirchengemeinden kommen immer wieder mit Menschen in Berührung, die Traumatisches erlebt haben ...
  • Biblischer Trotzkopf
    Dresden. In fast allen ostdeutschen katholischen Pfarreien und in einigen im Westen finden in den Sommerferien die Religiösen Kinderwochen (RKW) statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Thema: „Warum immer ich? Trotzen und motzen mit Jona“.
  • Zur Studie "Die Macht der Kirchen brechen" von Kirchenhistoriker Markus Anhalt
    Innerhalb von nur fünf Jahren ist es den Machthabern in der DDR gelungen, die Jugendweihe als Massenphänomen zu etablieren. Welchen Anteil daran die Staatssicherheit hatte, beleuchtet der Kirchenhistoriker Markus Anhalt in einer neuen Studie mit dem Titel „Die Macht der Kirchen brechen“.
  • Hilfe und Beratungsangebot für unheilbar Kranke und deren Angehörige
    Halle (tdh). Das jetzt in Halle gegründete Hospiz- und Palliativzentrum „Heinrich Pera“ bietet ab sofort Patienten und Angehörigen unheilbar Kranker, deren Leben zu Ende geht, Beratung an.
  • Ein Film über den Bistumspatron Benno von Meißen
    Dresden. Ein Film über den bisher einzigen Heiligen des Bistums Dresden-Meißen feiert am 19. Mai um 16 Uhr im Dresdner Kino Schauburg Premiere. „Der ewige Pilger“ lautet der Titel der filmischen Spurensuche nach Benno von Meißen.