Home

  • Anstoss 13/2017
    Wie kann ein Mensch so leben? Diese Frage geht mir immer durchs sprichwörtliche Mark und Bein, wenn ich Bilder aus den ärmsten Ländern unserer Erde sehe. Derzeit hochaktuell: Ostafrika.
  • Anfrage
    Wie sind Laien in US-amerikanischen katholischen Pfarreien eingebunden? Gibt es Pfarrgemeinderäte und Verwaltungsräte? A. M., 67549 Worms
  • Anstoss 12/2017
    Wir streiten uns. Auftrittsverbote, Nazivergleiche, immer neue Debatten um Kopftuch, Moscheen und Flüchtlingsabkommen. Die türkisch-deutschen Beziehungen sind derzeit extrem angespannt.
  • Katholische und evangelische Ökumenebeauftragte in Berlin
    In Berlin haben katholische und evangelische Ökumenebeauftragte über „Martin Luther – Brücke zwischen den Konfessionen?!“ nachgedacht. Neben Gemeinsamkeiten kamen auch die aktuellen Herausforderungen in den Blick.
  • Oblatenmissionare gaben in Wittenberg Impulse zur Glaubenserneuerung
    Die Pfarrei St. Marien in Wittenberg hatte zu einer Glaubenserneuerung eingeladen. Drei Oblatenmissionare gaben geistliche Impulse, luden zu Gottesdiensten und Gespräch ein und besuchten verschiedene Einrichtungen.
  • Bischof Ulrich Neymeyr im Jugendhaus „Erfurter Brücke“
    Im Rahmen bundesweiter Aktionen zum Josefstag 2017 besuchte Bischof Ulrich Neymeyr mit Caritasdirektor Bruno Heller und anderen Gästen am 27. März das Caritas Jugendhaus „Erfurter Brücke“.
  • Drei Fragen an Referentin Gabriele Kretschmer
    2017 wird im Bistum Görlitz erstmals ein Ludmilla-Tag begangen. Zu dieser Neuerung beantwortet Referentin Gabriele Kretschmer drei Fragen.
  • Küstertag im Erfurter Dom
    Frauen und Männer, die sich in ihren Gemeinden als Küster engagieren, trafen sich am 4. März in Erfurt zum Küstertag des Bistums Erfurt. Höhepunkt war ein Besuch in der Sakristei des Mariendomes und in der Domschatzkammer.
  • Das Darknet ist auch Zufluchtsort für Oppositionelle, Journalisten und Menschenrechtler
    Das Darknet kommt aus den Negativschlagzeilen einfach nicht heraus. Hier werden Drogen und Waffen gehandelt. Doch darüber hinaus ist der anonyme Untergrund des Internets auch Rückzugsraum von Menschenrechtler, Oppositionellen, Journalisten sowie von christlichen Aktivisten, die etwa in Syrien gegen das Terrorregime vom IS kämpfen.
  • Grabeskirche in Jerusalem
    Noch drängen sich die Pilger entlang des schmalen Gangs, den der Bauzaun ihnen lässt. Doch rechtzeitig vor Ostern wird in wenigen Tagen die künstliche Barriere rund um eine der heiligsten Stätten der Christenheit abgebaut. Die Arbeiten an der Grabkapelle in der Jerusalemer Grabeskirche sind so gut wie abgeschlossen.
  • Ausstellung zu den Jesuiten im Eichsfeld
    Als die Jesuiten 1575 im Eichsfeld zu predigen begannen, stieg die Zahl der Messbesucher stark an. Eine Ausstellung in Heiligenstadt erinnert an den Orden, der nicht zwangsbekehren, sondern überzeugen wollte.
  • Kurs für Kirchenführer
    Sakralbauten zeigen, verstehen, entdecken: In einem ökumenischen Jahreskurs werden jetzt Kirchenführer ausgebildet. Sie sollen befähigt werden, sich Bauten selbstständig zu erschließen und das Wissen weiterzugeben.
  • Tipps für eine haltbare Partnerschaft
    Führerscheine für Verkehrsteilnehmer, Gebrauchsanweisungen für Tischleuchten sind üblich – aber was gibt es für die lebenslange Partnerschaft Ehe? Das erfahrene Ehepaar Roswitha und Andreas Gumprecht gibt Tipps.
  • Blick auf das Bistum Meißen in der Reformationszeit
    Was bewegte die Reformatoren und ihre katholischen Kontrahenten im Bistum Meißen wirklich? Vor 500 Jahren erstickten polemische Auseinandersetzungen das Bemühen, einander zu verstehen, bereits im Ansatz.
  • Notübernachtung nur für Frauen eröffnet
    Berlin. Ein Jahr musste der SkF suchen, bevor er Räume für die neue Notübernachtung „Evas Obdach“ im Bernhard-Lichtenberg-Haus fand. „Wir freuen uns sehr, dass wir hier so gut aufgenommen wurden“, sagt Sozialarbeiterin Natalie Kulik. Es fehlen aber noch Bücher, DVDs und Ehrenamtliche.