Home

  • Ökumenisches Fest in Bochum
    Norbert Lammert trifft den Nerv der Zuhörer – da kommen Kardinal Reinhard Marx und dem EKD-Vorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm nur schwer
  • Tagung in Leipzig
    Auf einer Tagung in Leipzig wurde eine Studie ausgewertet, die das Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland mit der katholischen S
  • Bundestagswahlveranstaltungen in Magdeburg und Erfurt
    In Magdeburg laden katholische Verbände und der Katholikenrat Kandidaten für den Bundestag ein und nehmen so Chancen wahr, sich gesellschaf
  • Passen aktive Sterbehilfe und katholische Lehre zusammen?
    Aktive Sterbehilfe bei psychisch Kranken: Eine belgische Ordensgemeinschaft will ihre Position nicht aufgeben und widersetzt sich dem Vatik
  • Abschlusszeremonie des Weltfriedenstreffens
    Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat in seiner Schlussansprache zum Weltfriedenstreffen vielen Menschen aus der Seele gesprochen, als er von einer „Sehnsucht nach Frieden in Gerechtigkeit für die ganze Welt“ erzählt hat. Dass sich Vertreter verschiedener Religionen aus politisch durchaus verfeindeten Staaten begegneten, zeige unübersehbar die positive Kraft der Religionen für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen.
  • Anstoss 38/2017
    Sonntagsgottesdienste sind für mich eine schweißtreibende Angelegenheit. Und das liegt nicht an den Wetterbedingungen oder der Kirchenheizung. Nein, es liegt an meinem Sohn.
  • Anfrage
    Die Zahl der Priester sinkt bekanntlich. Ist denn den Priestern vorgeschrieben, wie viele Eucharistiefeiern sie an einem Tag feiern dürfen, insbesondere an Sonn- und Feiertagen, und gehört die Vorabendmesse zwingend dazu? P. E., Aachen
  • Lesungen zum 24. September (25. Sonntag im Jahreskreis)
    Die Arbeiter im Weinberg murren, als sie unterschiedliche Löhne erhalten. Doch geht es im Gleichnis Jesu nur um Lohngerechtigkeit – oder vielleicht auch um die Angewohnheit der Menschen, sich immer mit anderen vergleichen zu müssen? Die Lesungen des Sonntags. Erste Lesung Sucht den Herrn, solange er sich finden lässt, ruft ihn an, solange er nahe ist. Der Ruchlose soll seinen Weg verlassen, der Frevler seine Pläne. Er kehre um zum Herrn, damit er Erbarmen hat mit ihm, und zu unserem Gott; denn er ist groß im Verzeihen.
  • Anfrage
    Warum ist der auferstandene Jesus nicht vor dem Hohen Rat oder Pilatus erschienen? Das hätte doch überzeugt. K. H. S., Wien
  • Anstoss 37/2017
    Kurz vor der Wahl sind Mieten „das“ Thema in Neukölln. Im Gebäudeblock hinter meiner Kirche herrscht große Unsicherheit und Angst.
  • 120 Jahre Elisabethkrankenhaus Halle
    Vor 120 Jahren eröffneten die Grauen Schwestern in Halle ein Krankenhaus, sechs Jahre zuvor waren sie in die Saalestadt gekommen. Mit Festtagen wurde jetzt daran erinnert. Verantwortliche und Mitarbeiter erhielten viel Ermutigung.
  • Schulpartnerschaft zwischen Dresden und Tansania
    Auf Initiative des ehemaligen Schülers Lukas Refle baut das Dresdner St. Benno-Gymnasium gerade eine neue Schulpartnerschaft auf mit der ebenfalls durch Jesuiten geprägten St. Peter Claver High School in Tansania.
  • Pro und Kontra zum Familienwahlrecht
    Seit Jahren fordern namhafte Politiker und Verbände ein Familienwahlrecht. Eltern sollen für ihre Kinder bei der Bundestagswahl stimmen dürfen. Sonst würden die Interessen von Kindern nicht ausreichend gehört. Wir brauchen ein Familienwahlrecht, sagt der Jurist Hermann Heußner. Sein Kollege Rainer Wernsmann hält dagegen.
  • Zehn Jahre Akademie für Pflegeberufe in Halle
    Seit zehn Jahren bilden christliche Krankenhäuser in Halle in ihrer gemeinsamen Akademie Menschen in den Pflegeberufen aus und fort. Wesentliche Frage dabei: Wie kann es gelingen, christliches Selbstverständnis zu vermitteln?
  • Beratung bei häuslicher Gewalt mit neuem Ansatz
    Was, wenn in einer Partnerschaft beide Partner Gewalt ausüben? Die Caritas bietet Beratung bei häuslicher Gewalt mit neuem Ansatz.
  • Sommerserie 2017
    Tag des Herrn-Sommerserie (Teil 7):  Anfang der 70er Jahre war die Pretziener St.-Thomas-Kirche zugewuchert, verbaut, dem Verfall preisgegeben. Heute ist sie ein Kleinod an der Straße der Romanik. Ein Besuch ist ein Erlebnis, erst recht, wenn Anna-Maria und Rüdiger Meussling durch die Kirche führen.
  • Arbeitsgemeinschaft will Katholiken per Handy auf die Hochzeit vorbereiten
    Eine neue App soll die Hochzeitsplanung für Katholiken einfacher machen. „Ehe.Wir.Heiraten“ bietet neben etlichen praktischen Tipps auch spirituelle Impulse.
  • Sommerserie 2017
    Hinein ins Brandenburgische geht es in Teil 6 der Tag des Herrn-Sommerserie: Als Ausflugsziel lockt diesmal das Kloster Chorin mit seiner erhabenen Backsteingotik und den weitläufigen Buchenwäldern.
  • Wiederaufführung eines Prozessionsspiels aus dem Mittelalter
    Die Vorbereitungen für die Wiederaufführung eines Prozessionsspiels aus dem Mittelalter laufen auf Hochtouren. Über 400 Beteiligte wirken mit, wenn Anfang September vorreformatorische Geschichte in die Gegenwart transportiert werden soll.
  • Fotoausstellung mit Heimaterinnerungen von Flüchtlingen
    Berlin ist nicht Syrien und nicht Afghanistan. Dennoch finden Flüchtlinge hier Erinnerungen an die Heimat. Die Katholische Hochschule für Sozialwesen zeigt eine Fotoausstellung mit ungewöhnlichem Blickwinkel.