• Kirchenhistoriker Pilvousek über die "Zäsur 1989"
    Erfurt. Den unverzichtbaren Beitrag katholischer Christen am Friedlichen Umbruch von 1989 hat der emeritierte Erfurter Kirchenhistoriker Josef Pilvousek beim Patronatsfest der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt herausgestellt.
  • Europaabgeordneter Peter Liese zu Themen der ZdK-Vollversammlung
    Mit einer Aussprache zum Thema Sterbehilfe beginnt am Freitag die Herbstvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in Bonn. Außerdem geht es bei dem zweitägigen Treffen um die Situation verfolgter Christen sowie den 100. Deutschen Katholikentag 2016 in Leipzig. Der Europaabgeordnete Peter Liese, Versammlungsteilnehmer, spricht im Interview über kirchliche Aufbrüche, Palliativmedizin und den Besuch des Papstes im Europäischen Parlament.
  • Kommentar
    Wie kann der Hunger in der Welt bekämpft werden? Es gibt genügend Nahrungsmittel für alle Menschen - sagt Andreas Kaiser. Ein Kommentar.
  • Religionspolitik im Hintergrund der Papstreise in die Türkei
    Die Bemühungen um eine Überwindung der Kirchenspaltung und die Krisen in Syrien und im Irak stehen im Mittelpunkt des Besuches von Papst Franziskus in der Türkei. Nach einem Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan am 28. November in Ankara will der Papst am 29. und 30. November in Istanbul mit dem orthodoxen Patriarchen Bartholomaios I. über die Wiederannäherung zwischen der katholischen und der orthodoxen Kirche sprechen.   
  • Bundeswehr weiht "Wald der Erinnerung" ein
    Blatt für Blatt erleichtert der Wind die Bäume. Immer kahler wird es in diesen Herbsttagen im "Wald der Erinnerung". Hier, auf einem Areal der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Geltow bei Potsdam, wird sichtbar, dass das Leben vergeht. Daran erinnern auch sieben Stelen. Sie führen die Namen von 103 Soldaten und einer Soldatin auf, die im Dienst der Bundeswehr ums Leben gekommen sind. 
  • Anstoß 48/2014
    Wer Loriot mag, kennt die Szene. Familie Hoppenstedt bereitet sich auf Weihnachten vor. Vater Hoppenstedt legt letzte Hand an den Weihnachtsbaum und diskutiert mit seiner Frau, wie der Weihnachtsabend ablaufen soll, bis es endlich gemütlich werden darf. Zwischendurch meldet sich ein paar Mal der Großvater und sagt: „Früher war mehr Lametta.“
  • In Halle wurde der Hinrichtung des Priesters gedacht
    Halle (jkn/tdh). An den 70. Todestag des Priesters Dr. Carl Lampert und der mit ihm hingerichteten Seelsorger Herbert Simoleit und Friedrich Lorenz und weiteren acht Männer wurde am 13. November in Halle erinnert.
  • 50 Jahre Ökumenismus-Dekret war Anlass für ökumenischen Gottesdienst in Görlitz
    Görlitz. Anlässlich des 50. Jahrestages der Verabschiedung des Ökumenismus-Dekretes des II. Vatikanischen Konzils fand in der St. Jakobus-Kathedrale ein ökumenischer Gottesdienst statt.
  • Gemeinschaft "Koinonia" in Chemnitzer Pfarrhaus eingezogen
    Chemnitz. Die Chemnitzer Pfarrgemeinde St. Franziskus ist vor gut 30 Jahren im Neubaugebiet Fritz Heckert entstanden und mit dem gesamten Wohngebiet mittlerweile sichtlich in die Jahre gekommen. Seit Ende September sorgt die Gemeinschaft „Koinonia Johannes der Täufer“ für neues Leben auf dem Pfarrgrundstück.
  • Ein Allgäuer Priester missioniert im Norden
    Wolgast. Der Ruf Gottes führte Pfarrer Hanspeter Milz aus dem Allgäu in den Norden, wo der Priester seit über einem Jahr seinen Glauben verbreitet, seit einiger Zeit aus einem Wohnwagen.
  • Thüringer Stimmen zur Amteinsführung von Bischof Neymeyr
    Hohe Erwartungen haben die katholischen Christen Thüringens an ihren neuen Bischof Ulrich Neymeyr, der am vergangenen Sonnabend im Erfurter Mariendom in sein Amt eingeführt wurde.
  • Akademikerseelsorger Berlin informiert über Ehrenamt
    Berlin. Der Kurt-Huber-Kreis, in dem sich die Akademikerseelsorge des Erzbistums organisiert, lud ein, um über die verschiedenen Dimensionen des ehrenamtlichen Engagements zu informieren und zu zeigen, wie es sich ändert.
  • In Jerusalem macht sich eine bleierne Stille breit
    Schuafat, Silwan, Jebel Mukaber: Keine Nacht vergeht derzeit in Jerusalem, ohne dass es an ihren neuralgischen Punkten knallt. Tagsüber hingegen herrscht eine bleierne Stille. Rundgang durch eine gelähmte Stadt. 
  • Leipziger Künstler stellt Entwürfe für Köthener Kirche vor
    Köthen (kna/tdh). Die Köthener Kirche St. Maria bekommt farbige Fenster. Den Auftrag für die Gestaltung erhielt der Leipziger Maler Michael Triegel, der nicht zuletzt durch sein Porträt von Benedikt XVI. bekannt geworden ist.
  • Kleinkunstabend in St. Christophorus Berlin-Neukölln
    Berlin (glt). Am 14. November traten verschiedenste Künstler für den guten Zweck auf.
  • Eisenacher Ausstellung zeigt Bürger im Ersten Weltkrieg
    Wie kam es, dass eine ganze Generation begeistert in den Ersten Weltkrieg zog? Antwort gibt bis zum 28. Dezember eine Ausstellung im Eisenacher Stadtschloss.  
  • Staßfurter Krippenausstellung noch bis 11. Dezember zu sehen
    Staßfurt. Eine Ausstellung von 38 Krippen ist bis 11. Dezember im Staßfurter Stadt- und Bergbau-Museum zu sehen. Das Museum lädt Privatleute, Institutionen und Firmen dazu ein, selbst Ausstellungen zu gestalten.
  • Elterntraining der katholischen Kirche bildet neue Kursleiter aus
    Naunhof (tdh). Ein Ausbildungskurs für künftige Kursleiter des Elterntrainings „KESS erziehen“ wird im Frühjahr in der Caritas-Familienferienstätte St. Ursula in Naunhof angeboten.
  • Friedenslesung im Eisenacher Stadtschloss
    Eisenach. Im Stadtschloss Eisenach ist die Ausstellung „Vom Wohnzimmer in den Schützengraben“ – die sich dem Ersten Weltkrieg widmet –  zu sehen. Pfarrer Monsignore Heinz Gunkel gestaltete eine der Friedenslesungen, die begleitend angeboten werden.
  • Wintersemester an der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt
    Erfurt (tdh). Ein vielseitiges, aktuelle Themen aufgreifendes Angebot an Sonderveranstaltungen hält die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt zum Wintersemester für Studierende und Interessierte bereit.