• Kommentar
    Am vergangenen Wochenende fand zum zwölften Mal der "Marsch für das Leben" in Berlin statt - eine von vielen Initiativen zum Lebensschutz. Doch was ist der richtige Weg, sich für einen besseren Schutz einzusetzen? Ein Kommentar von Ulrich Waschki.
  • Reformationsjubiläum 2017
    "Erinnerung heilen - Jesus Christus bezeugen": Die Grundlage für das gemeinsame Gedenken an den Beginn der Reformation ist vorgestellt worden.
  • Die Lage im Jemen
    Die Versorgung verschlechtert sich, der Krieg betrifft alle Lebensbereiche: Interview mit Frauke Ossig, die fünf Monate im Jemen war. 
  • Neuer Bischof für Limburg
    Nach dem Rücktritt von Franz-Peter Tebartz-van Elst als Bischof von Limburg war klar: Es wird viel Zeit vergehen bis ein neuer Bischof ernannt wird. Am Sonntag nun ist es soweit: Der Trierer Generalvikar Georg Bätzing wird zum Bischof geweiht.
  • Kommentar
    Scharfe Kritik übt der emeritierte Papst Benedikt XVI. in seinem neuen Interviewbuch. Mit der katholischen Kirche in Deutschland geht er ungewöhnlich hart ins Gericht. Doch warum? Ein Kommentar von Ulrich Waschki.
  • Anstoß 39/2016
    „Da waren die Augen mal wieder größer als der Mund!“ So kommentierte meine Mutter, wenn wir Kinder uns an einer leckeren Speise zu viel auf den Teller häuften. Die Menge ließ sich einfach nicht bewältigen.
  • Anfrage
    Was ist aus dem Katakombenpakt geworden? Warum macht man solch ein Geheimnis daraus? K. B., 49565 Bramsche  
  • Seligsprechung von Engelmar Unzeitig
    "Engel von Dachau" wurde er genannte: Pater Engelmar ist nun Unzeitig seliggesprochen worden.
  • Anfrage
    Im ersten Korinterbrief heißt es: „… wessen Werk niederbrennt, der wird Schaden erleiden, er selbst jedoch wird gerettet werden, doch so wie durch Feuer hindurch“ (3,14f). Bedeutet dies, dass es „ewige Verdammnis“ nicht gibt? H. S., 60437 Frankfurt
  • Anstoß 38/2016
    Ich kann mich noch gut erinnern, wie in meiner Kindheit diskutiert worden ist, ob man den Flaschenpfand anheben soll. Eine Cola Flasche brachte es danach immerhin auf stolze 70 Pfennige.
  • Die letzte Dillinger Franziskanerin verlässt Alt-Buchhorst
    Grünheide. 15 Jahre lang gab sie „AB“ ein Gesicht – dabei hätte nach ihrem eigenen Bekunden 70 Prozent ihrer Arbeit auch jeder andere machen können. Nun verlässt mit Sr. Ulrike Stein die letzte Dillinger Franziskanerin das Christian-Schreiber-Haus.
  • Besuch in Aleppo
    "Wir Syrer wissen, wie wir miteinander leben können." Ein Besuch im zerstörten syrischen Aleppo.
  • Renovierung der Grabeskirche
    Es war eine Sensationsmeldung: Am angeblichen Heiligen Grab von Jerusalem wurden möglicherweise Teile von Jesu Grab entdeckt. Das klingt paradox, denn jeder geht ja davon aus, dass die Grabeskirche dort liegt, wo Jesus begraben wurde. Doch das war bisher wissenschaftlich nicht geklärt worden.
  • Ausländische Priester in Deutschland
    2338 waren es laut kirchlicher Statistik im Jahr 2015: Priester aus anderen Ländern, die in deutschen Gemeinden als Seelsorger arbeiten. Das sind rund 20 Prozent aller Priester in der Pastoral. 
  • Hoffnung auf "allerletzte" Gespräche
    "Letzte Gespräche" heißt das neue Interviewbuch von Peter Seewald mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI. Der übt darin scharfe Kritik an der deutschen Kirche - und sorgt für Gesprächsstoff.
  • Interview mit Krankenbesuchs-Ausbilderin Theresia Jonczyk
    Seit Jahrzehnten bereits leitet Theresia Jonczyk die Kurse für ehrenamtliche Krankenbesuchsdienste des Katholischen Deutschen Frauenbundes. Im Interview beantwortet die Medizinpädagogin Fragen zum Thema Krankenbesuche.
  • Aha-Effekte nicht ausgeschlossen
    Im Herbst startet die Akademie für Gemeindepastoral in Magdeburg mit der Domschule Würzburg neue Fernkurse Theologie für Interessierte auch über das Bistum Magdeburg hinaus. Relindis Bier und Ferdinand Pretz haben das Angebot gerade absolviert.
  • Was Kirchengemeinden über Traumatisierungen wissen sollten
    Dresden. „Wenn es in Krankenhäusern, Schulen und in der Justiz ein bisschen mehr Wissen über Traumatisierungen gäbe, wäre für Betroffene vieles leichter“, sagte Silvia Mader kürzlich bei einer Weiterbildung für katholische Berater. Auch Kirchengemeinden kommen immer wieder mit Menschen in Berührung, die Traumatisches erlebt haben ...
  • Biblischer Trotzkopf
    Dresden. In fast allen ostdeutschen katholischen Pfarreien und in einigen im Westen finden in den Sommerferien die Religiösen Kinderwochen (RKW) statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Thema: „Warum immer ich? Trotzen und motzen mit Jona“.
  • Zur Studie "Die Macht der Kirchen brechen" von Kirchenhistoriker Markus Anhalt
    Innerhalb von nur fünf Jahren ist es den Machthabern in der DDR gelungen, die Jugendweihe als Massenphänomen zu etablieren. Welchen Anteil daran die Staatssicherheit hatte, beleuchtet der Kirchenhistoriker Markus Anhalt in einer neuen Studie mit dem Titel „Die Macht der Kirchen brechen“.